Businesstipps Steuern & Buchführung

Leasing-Fahrzeuge: Wer muss die Rundfunkgebühren zahlen?

Lesezeit: 1 Minute Haben Sie einen Geschäftswagen oder nutzen Sie Ihren Privatwagen gelegentlich für geschäftliche Fahrten, müssen Sie für das Autoradio bei der GEZ Rundfunkgebühren zahlen. Das gilt selbst dann, wenn Sie bereits für ein anderes Gerät Gebühren entrichten. Bei geschäftlichen Radios und Fernsehern gibt es nämlich keine Zweitgerätebefreiung. Die gibt es nur für rein privat genutzte Geräte. Was aber, wenn der Geschäftswagen ein Leasing-Fahrzeug ist?

1 min Lesezeit

Leasing-Fahrzeuge: Wer muss die Rundfunkgebühren zahlen?

Lesezeit: 1 Minute
Wer muss die Gebühren dann entrichten, Sie oder der Leasing-Geber, der ja Inhaber des Fahrzeugs ist? Verbindliche Vorgaben gibt es für diesen Fall nicht. Es ist Sache der Leasing-Vertragspartner, das selbst auszuhandeln.
Regeln Sie diesen Punkt im Leasing-Vertrag, bzw. lesen Sie genau, was in den Vertragsbedingungen zur GEZ-Gebühr steht. Sonst haften Sie als Leasingnehmer womöglich für Rundfunkgebühren, die der Leasinggeber nicht abführt. Die Gebühr für ein Radio beträgt derzeit 5,52 Euro pro Monat.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: