Businesstipps Recht

Längere Kündigungsfristen sind möglich

Lesezeit: < 1 Minute Nach Paragraph 622 Abs. 4 und 5 BGB dürfen Sie grundsätzlich keine kürzeren Kündigungsfristen vorsehen als gesetzlich vorgeschrieben. Längere Kündigungsfristen dürfen Sie dagegen durchaus vereinbaren. Dabei darf aber nach Paragraph 622 Abs. 6 BGB die Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer nicht länger sein als für Sie als Arbeitgeber.

< 1 min Lesezeit

Längere Kündigungsfristen sind möglich

Lesezeit: < 1 Minute
Längere Kündigungsfristen vereinbaren
Durch die Regelungen im BGB soll eine einseitige Bindung des Arbeitnehmers ausgeschlossen werden. Eine hiergegen verstoßende Vereinbarung ist unwirksam.
An die Stelle der unwirksamen vertraglichen Regelung tritt in Anwendung des § 89 Abs. 2 Handelsgesetzbuch (HGB) die für den Arbeitnehmer vereinbarte (längere) Kündigungsfrist.

Kündigungsfristen verlängern
Wenn Sie ausnahmsweise die Kündigungsfrist für einen besonders wertvollen und nur schwer entbehrlichen Mitarbeiter verlängern wollen, können Sie folgende Musterformulierung in Ihren Arbeitsverträgen verwenden:

§ (…) Kündigungsfristen
Das Arbeitsverhältnis kann von Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit einer Frist von … Monaten zum … (Monatsende, Quartalsende, Jahresende) gekündigt werden.
Für den Fall, dass nach einer längeren Betriebszugehörigkeit die gesetzliche Kündigungsfrist nach § 622 BGB länger als die nach Abs. 1 vereinbarte Kündigungsfrist ist, gilt die gesetzliche Kündigungsfrist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: