Businesstipps Kommunikation

Kurze Rede schreiben: So nutzen Sie die MOSE-Taktik

Lesezeit: < 1 Minute Kurze Reden haben Vorteile: Sie langweilen nicht, und viele Redner bevorzugen sie, weil lange Reden schwerfallen. Mit der MOSE-Taktik konzipieren Sie die perfekte kurze Rede. Lesen Sie hier, wie das funktioniert.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Kurze Rede schreiben: So nutzen Sie die MOSE-Taktik

Lesezeit: < 1 Minute

Es ist ein alter Trick aus der Journalisten-Schule. Wenn Redakteure einen Bericht über ein Ereignis schreiben, bedienen sie sich oft der MOSE-Taktik. Nutzen auch Sie als Redner diesen einfachen Trick, der Sie auch die schwierigsten Aufgaben bewältigen lässt.

So funktioniert die MOSE-Taktik
Warum heißt die Taktik MOSE? Ganz einfach! Gliedern Sie den Aufbau Ihrer Rede nach

Menschen,

Ort,

Situation und

Ereignis.

Vorteile für Sie als Redner: Verzichten Sie auf ein Manuskript!
Vielen
Rednern ist es unangenehm, während des Vortrags ein Papier in den
Händen zu halten. Die MOSE-Taktik ist einfach und dient als Eselsbrücke.
Sie haben während Ihrer Rede die Hände frei, können gestikulieren oder
aber sich an einem Getränk "festhalten".

Beispiel für die MOSE-Taktik: Rede eines Vereinsvorsitzenden
Ein Vereinsmitglied feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Die Aufgabe des Vorsitzenden – ein Macher, aber kein Freund der großen Worte – ist es, eine kurze Rede zum Jubiläum zu halten und so dem Ereignis den entsprechenden Rahmen zu geben. Er hat seine kurze Rede mit der MOSE-Taktik wie folgt gegliedert.

Mensch: Trainer der Jugendmannschaft
Kurze Vorstellung der Person und der Tätigkeit im Verein

Ort: Vereinsheim
Ein paar Sätze zur Lokalität (Stellenwert als Stätte der Gemeinsamkeit)

Sache: Gratulation
Wie wichtig und schön es ist, immer wieder Jubiläen im Verein feiern zu dürfen

Ereignis: 25 Jahre Mitgliedschaft
Ausführungen über Leistungen und Verdienste des Mitglieds

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: