Businesstipps Marketing

Kurzanleitung für ein gutes Mailing: So schreiben Sie erfolgreich

Lesezeit: 2 Minuten Sie müssen kein kreativer Mensch sein, um ein erfolgreiches Mailing zu schreiben. Einen guten Werbebrief zu formulieren hat auch etwas mit Technik und Handwerk zu tun. Wer das beherrscht, ist bereits auf einem guten Weg. Mit den 7 Schritten der folgenden Kurzanleitung schreiben auch Sie Ihr erfolgreiches Mailing.

2 min Lesezeit

Kurzanleitung für ein gutes Mailing: So schreiben Sie erfolgreich

Lesezeit: 2 Minuten

Viele Unternehmer sitzen vor einem leeren Word-Dokument und wissen einfach nicht, wie Sie mit dem Texten anfangen sollen. In diesem Fall hilft eine klare Anleitung. So geht`s:

1. Was soll Ihr Mailing bewirken?
Bevor Sie auch nur eine Zeile schreiben: Überlegen Sie ganz genau, was Sie mit Ihrem Werbebrief erreichen wollen. Was ist das Ziel? Konzentrieren Sie sich darauf und bauen Sie Ihren Text entsprechend auf:

Mögliche Ziele:

  • Sofortiger Vertragsabschluss
  • Verkauf eines Produktes
  • Neukundengewinnung
  • Gewinnung von Interessenten
  • Anforderung von Infomaterial
  • Termin für einen Besuch vereinbaren

2. Informationen sammeln
Sammeln Sie so viele Informationen wie möglich und zwar zu Ihrem Produkt und zu Ihrer Zielgruppe. Richten Sie Ihr besonderes Augenmerk auf die Vorteile und den Produktnutzen. Sammeln Sie Argumente, warum Ihr Produkt/ Ihre Leistung für die Zielgruppe genau das Richtige ist. Welche Wünsche werden erfüllt? Welche Ängste werden genommen? Welche Problemlösungen werden angeboten?

3. Erstellen Sie eine persönliche Liste
Ordnen Sie jetzt Ihre Argumente. Schreiben Sie eine Liste mit den Produkteigenschaften, ordnen Sie die Vorteile zu. Sortieren Sie nach Wichtigkeit. Welche Vorteile sind besonders wichtig, welche eher nicht? Auch hier gilt: Sie können nicht zu viel aufschreiben. Notieren Sie alles, was Ihnen einfällt, auch die winzige Kleinigkeit – vielleicht ist dies gerade das Argument, was letztendlich zum Kauf animiert.

4. Gehen Sie auf Abstand
Nehmen Sie sich eine Auszeit, vergessen Sie förmlich, dass Sie eigentlich einen Werbebrief schreiben wollen. Gönnen Sie sich einen freien Nachmittag, gehen Sie früher nach Hause, tanken Sie ein bisschen Frischluft – Ihnen fällt sicherlich etwas ein. Mit ein bisschen Abstand binden Sie die Argumente und Vorteile in Ihr Leben. Und während Sie sich mit anderen Dingen beschäftigen, arbeitet Ihr Gehirn. Es bereitet den Text vor.

5. Schreiben Sie sich alles von der Seele
Schreiben Sie tatsächlich einfach drauflos, halten Sie sich nicht mit einer pfiffigen Überschrift oder einem tollen Einstieg auf. Sie werden sehen, wenn Sie einmal 1-2 Seiten zu Ihrem Produkt geschrieben haben, bringen Sie richtig brauchbare Ideen zu Papier. Meist kommen dann auch Ideen für den Aufbau, für den Einstieg und wie Sie die wichtigsten Argumente unterbringen.

6. Werfen Sie Ihren Brief weg!
Sie haben richtig gelesen. Den ersten Brief haben Sie für den Papierkorb geschrieben.

7. Schreiben Sie Ihr Mailing
Wenn Sie eisern waren und Schritt 6 tatsächlich befolgt haben, wird Ihnen gar nichts anderes übrig bleiben: Sie müssen den Brief neu schreiben. Aber keine Sorge: Diesmal wird es Ihnen viel leichter fallen und auch besser gelingen. Das ist nämlich das Geheimnis von Schritt 6: Mit dem 2. Anlauf kommen Sie einfach zu besseren Ergebnissen. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: