Businesstipps Marketing

Kundennetzwerke: So sagen Sie danke für die Empfehlung

Lesezeit: 2 Minuten Begeisterte Kunden sind die beste und preiswerteste Werbung, denn Menschen hören gerne auf die Ratschläge von Freunden und Bekannten. Auch ein gezielt aufgebautes Kundennetzwerk kann dem eigenen Empfehlungsmarketing auf die Sprünge helfen und das funktioniert wie folgt.

2 min Lesezeit

Kundennetzwerke: So sagen Sie danke für die Empfehlung

Lesezeit: 2 Minuten

Wer ein gutes Empfehlungsmarketing machen will, hat mehrere Personenkreise, die angesprochen werden können: die Kunden, die Mitarbeiter und das Netzwerk. An Kunden denkt man beim Empfehlungsmarketing immer zuerst. Doch wie geben wir ihnen dafür etwas zurück, außer einer netten Prämie?

Wie wäre es mit einem eigenen Kundennetzwerk, das als Ziel die gemeinsame Abwicklung von Geschäften hat. Ein Netzwerk, das einen Sogeffekt hat, sodass alle ein Teil dieses Netzwerks werden wollen? Unternehmen, die ein solches Kundennetzwerk bauen wollen, müssen eine Voraussetzung erfüllen.

Qualität im Kundennetzwerk
Sie müssen einen breiten und vor allem großen Kundenstamm haben, der genügend Kontakte liefert. Vor allem sollten Sie Kunden haben, die erstens loyal sind, zweitens gut über Sie sprechen und drittens bereit sind, sich in einem Kundennetzwerk einzubringen. D. h. es ist Qualität gefragt.

Ein Kundennetzwerk, das als Belohnung dienen soll, ist wie ein "Club für VIPs" und bietet mehr als nur Information, Kontakt und Kundenbindung. Es liefert vielmehr neue Geschäfte und neue Ideen für eine Zusammenarbeit. Das Konzept dahinter ist Empfehlungsmarketing, das in diesem Fall Chancen für die Neukundengewinnung der eigenen Kunden bietet und als Dank für die zahlreichen Empfehlungen dienen soll.

Aus Kunden werden Empfehlungsgeber, aus Empfehlungsgebern werden Partner und das ist die höchste Stufe einer Geschäftsbeziehung. Doch damit ein solches Kundennetzwerk funktioniert sollten ein paar Voraussetzungen erfüllt werden.

1. Voraussetzung für ein funktionierendes Kundennetzwerk
Sie kennen das Profil Ihres Kunden: sein Geschäft, seine Ziele und Visionen sowie seine Wünsche. Nur dann können Sie gezielt nach passenden Partnern im eigenen Kundennetzwerksuchen.

2. Voraussetzung für ein funktionierendes Kundennetzwerk
Sie kennen Menschen, die die richtigen Kontakte haben und bereit sind, mit anderen zu kooperieren. Diese Personen sind der Grundstein für ein funktionierendes Netzwerk.

3. Voraussetzung für ein funktionierendes Kundennetzwerk
Sie finden immer wieder neue Ansätze, wie Sie das Kundennetzwerk mit wertvollen Kontakten auffüllen können und arbeiten permanent daran, die eigenen Kunden mit einander zu vernetzen. Dazu benötigen Sie gute Moderations-Kenntnisse.

4. Voraussetzung für ein funktionierendes Kundennetzwerk
Treffen Sie gemeinsame Abmachungen über die Spielregeln innerhalb des Kundennetzwerks. Dies erleichtert den Mitgliedern den Umgang untereinander und bestimmt somit genau, welches Ziel man gemeinsam verfolgen möchte.

Solche Kundennetzwerke funktionieren am besten, wenn sie über einen längeren Zeitraum "gebaut" werden. Geben Sie sich und Ihren Kunden Zeit für eine Testphase von mindestens ein bis zwei Jahren. Dadurch schöpfen alle Vertrauen, dass es Ihnen ernst ist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: