Businesstipps Personal

Künstlersozialkasse: Abgaben sinken ab 1. Januar 2009

Lesezeit: < 1 Minute Für Ihr Unternehmen arbeiten sicherlich auch freie Mitarbeiter, vielleicht ab und an freie Webdesigner oder selbstständige Autoren, die die Inhalte Ihrer Internetseiten bzw. Ihre Geschäftsunterlagen aktualisieren. Diese unterliegen als Künstler/Publizisten einer speziellen Sozialversicherungspflicht bei der Künstlersozialkasse (KSK). Die Abgaben zur KSK sinken ab dem 1. Januar 2009.

< 1 min Lesezeit

Künstlersozialkasse: Abgaben sinken ab 1. Januar 2009

Lesezeit: < 1 Minute

Unternehmen sind verpflichtet, eine Abgabe an die KSK zu leisten, nehmen sie die Dienste dieser freien Mitarbeiter in Anspruch. Bisher jetzt müssen Sie noch 4,9 % abführen, ab dem 1.1.2009 beträgt die Künstlersozialabgabe (KS-Abgabe) 4,4 % aller Entgelte, die Sie an freie Künstler und/oder Publizisten zahlen.

Tipp: Bei der Honorarzahlung ist für die Berechnung der Abgabe der Zeitpunkt wichtig. Sie können viel Geld sparen, wenn die freien Mitarbeiter ihre Rechnungen, die eigentlich zum Jahreswechsel fällig wären, diese erst im nächsten Jahr stellen bzw. wenn die Zahlungen erst 2009 fällig werden. Bitten Sie ihre freien Mitarbeiter darum, die Fälligkeit entsprechend nach hinten zu verschieben.

Achtung: Die Künstlersozialabgabe müssen Sie nur zahlen, wenn Sie freie Mitarbeiter, also selbstständige Personen, beauftragen! Gerade bei Mitarbeitern, die Sie nur in Teilzeit oder gar nur in geringfügigem Umfang beschäftigen, ist es häufig nicht einfach, festzustellen, ob es sich um freie Mitarbeiter handelt. Im Zweifel sollten Sie eine Statusfeststellung beantragen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: