Businesstipps Immobilien

Künftige Immobilienkäufe: Nur noch barrierefrei?

Lesezeit: < 1 Minute Die deutsche Bevölkerung altert zusehends infolge niedriger Geburtenrate und immer höheren Lebensalters. Daraus lässt sich ableiten, wie die Deutschen in Zukunft wohnen werden: barrierefrei, in Senioren- WGs oder kleinen, voll angebundenen Wohneinheiten, in Orten mit bester Infrastruktur. Sie als Investor sollten heute schon an die Zukunft denken und entsprechend kaufen – auch wegen des Wiederverkaufswerts Ihrer Immobilie.

< 1 min Lesezeit
Künftige Immobilienkäufe: Nur noch barrierefrei?

Künftige Immobilienkäufe: Nur noch barrierefrei?

Lesezeit: < 1 Minute

Deutschland heute und in Zukunft

Aktuell besteht die Bevölkerung in Deutschland zu 26% aus 60-Jährigen und Älteren. Schon im Jahr 2030 wird diese Altersklasse rund 36% der Bevölkerung ausmachen. Im Jahr 2060 werden fast 40% 60 Jahre und älter sein. Im Übrigen wird laut Statistischem Bundesamt der Anteil der Hochbetagten (80 Jahre oder älter) besonders stark steigen: Im Jahr 2008 waren es 5% der Bevölkerung (4 Millionen). 2050 werden es rund 14% (mehr als 10 Millionen) sein. Diese Entwicklung ist für Investoren mit Zukunftsdenken hoch relevant. Das bedeutet für Sie: sorgfältigste Standortwahl und barrierefrei kaufen oder umbauen. Kleinere Wohnungen lassen sich problemlos an Senioren vermieten, große können etwa in WGs umgewandelt werden – mit Bad an jedem Zimmer.

Beim barrierefreien Umbau alle Förderungen mitnehmen

Wenn Sie eine ältere Immobilie als Anlageobjekt kaufen, kann ein Umbau nötig werden: breitere Türen, ebenerdige Zugänge oder sogar der Einbau eines Aufzugs. Hilfe bieten unter anderem KfW-Förderprogramme (zinsgünstige Darlehen oder Boni) sowie Zuschüsse der Pflegekassen. Die einzelnen Fördermaßnahmen von Bund, Ländern und bestimmten Kommunen finden Sie im Internet unter: www.foerderdatenbank.de.

Bildnachweis: Robert Kneschke / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: