Businesstipps Recht

Kündigungsschutz gilt auch für leitende Mitarbeiter

Lesezeit: < 1 Minute Leitende Mitarbeiter genießen auch Kündigungsschutz, nur in einem Fall nicht: Wenn der leitende Angestellte Mitglied des gesetzlichen Vertretungsorgans der Firma ist. Bezieht sich der Begriff darauf, also auf den Geschäftsführer einer GmbH oder einen persönlich haftenden Gesellschafter einer Personengesellschaft, dann hat der leitende Angestellte keinen Kündigungsschutz.

< 1 min Lesezeit

Kündigungsschutz gilt auch für leitende Mitarbeiter

Lesezeit: < 1 Minute

Alle anderen leitenden Mitarbeiter, sofern die Mindesterfordernisse gegeben sind, sodass das Kündigungsschutzgesetz anwendbar ist, werden vor sozial ungerechtfertigten Kündigungen geschützt. Leitende Mitarbeiter, die selbstständig Mitarbeiter einstellen oder entlassen können, haben eine Sonderstellung inne.

Ist die Kündigung nicht oder nicht ausreichend gerechtfertigt, kann der Arbeitgeber einen Antrag beim Arbeitsgericht stellen, das Beschäftigungsverhältnis zu lösen. Das Arbeitsgericht setzt dann auch die Höhe der Abfindung fest (§ 14 Abs. 2 KSchG).

Leitende Mitarbeiter haben weiterhin die Möglichkeit, den speziellen Schutz besonderer Personengruppen zu beanspruchen. Das heißt, hier greift das Kündigungsverbot nach dem Mutterschutzgesetz oder die notwendige Zustimmung des Integrationsamtes bei der Kündigung schwerbehinderter Angestellter.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: