Businesstipps Kommunikation

Korrespondenz: Schnellere Post mit maschinengerechtem Adressfeld

Wundern Sie sich auch manchmal, warum manche Briefe nur einen Tag für die Beförderung brauchen, andere jedoch mehrere Tage durch die Republik zu gondeln scheint? Die Lösung: Briefe kommen am schnellsten an, wenn die Adresse maschinell lesbar ist. Die folgenden Kriterien sollte Ihr Adressfeld erfüllen, um eine schnelle Auslieferung Ihrer Korrespondenz zu garantieren.

Korrespondenz: Schnellere Post mit maschinengerechtem Adressfeld

  • Anschrift per Computer oder Schreibmaschine, nicht per Hand.
  • Reihenfolge der Adresse: Zeile 1 = Name/Firma/Behörde/Institution), Zeile 2 = Straße/Postfach, Zeile 3 = Postleitzahl und Ort.
  • Postfachnummer in Zweierblöcken gliedern (Beispiel: 12 34 56).
  • Postleitzahl fünfstellig und ohne Leerzeichen.
  • Keine Auslandskennung vor der Postleitzahl (Nicht A-1020 Wien, sondern 1020 Wien und in der Zeile darunter das Bestimmungsland Österreich).
  • Schrifthöhe zwischen 2,5 und 4,7 mm (bei Schriftgrößen von 10 bis 12).
  • Nur jeweils eine Schriftart/-größe/-stärke innerhalb einer Zeile.
  • Keine Kursiv-, Schreib- oder Schnörkelschriften.
  • Keine Sperrung, kein Fettdruck, keine Unterstreichungen.
  • Adressfeld-Abstand: 40 mm nach oben, 15 mm nach unten und seitlich.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: