Businesstipps Personal

Kopfschmerzen am Arbeitsplatz: So helfen Sie sich!

Lesezeit: 1 Minute Kopfschmerzen sind bei uns sehr weit verbreitet. Vor allem während der Arbeitszeit sind sie besonders unangenehm und hinderlich. Tabletten sind für Kopfschmerzen am Arbeitsplatz nicht besonders hilfreich. Wie Sie sich am besten helfen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

1 min Lesezeit
Kopfschmerzen am Arbeitsplatz: So helfen Sie sich!

Kopfschmerzen am Arbeitsplatz: So helfen Sie sich!

Lesezeit: 1 Minute

Obwohl Kopfschmerzen sehr weit verbreitet sind, gibt es sehr wenige Gesundheitseinrichtungen, die darauf spezialisiert sind. Deshalb müssen sich Personen, die an Kopfschmerzen leiden, oft selbst helfen. Medikamente sind nicht immer zielführend, da man sich selbst schnell an Kopfschmerztabletten gewöhnt und die Dosis immer mehr steigern muss. Das kann zu einer Tablettensucht ausarten und ist somit gefährlich.

Bereits im Kinder- und Jugendalter sind Kopfschmerzen sehr weit verbreitet. Sehr oft leiden 20 bis 40 Prozent der Schulkinder daran. Dabei ist es besonders wichtig, natürliche Heilmittel gegen Kopfschmerzen anzuwenden.

Ursachen von Kopfschmerzen:

  • Verspannungen der Muskulatur am Rücken oder im Nacken
  • Fehlsichtigkeit und Augenprobleme
  • Stress und nervliche Belastung
  • Schadstoffe in der Luft
  • Lärmeinwirkung
  • Geistige Überforderung
  • Wechselnde Wettersituationen
  • Migräneattacken
  • Hormonelle Einflüsse
  • Schlechte Beleuchtung
  • Bluthochdruck
  • Übermäßiger Alkoholgenuss
  • Rauchen

Was Sie gegen Kopfschmerzen am Arbeitsplatz tun können:

Es gibt sehr viele Naturheilmittel gegen Kopfschmerzen, die sehr wirkungsvoll sind und sofort Abhilfe schaffen können. Besonders bewährt hat sich das Pfefferminzöl in alkoholischer Lösung. Wenn Sie die betreffenden Stellen am Kopf und im Nacken einreiben, so verschwinden die Kopfschmerzen innerhalb von fünfzehn Minuten.

Pfefferminze enthält sehr viele ätherische Öle. Diese lösen in der Haut ein Kältegefühl aus. Dadurch werden die Stoffe, die den Kopfschmerz verursachen, gehemmt. Die Muskulatur kann sich im Stirnbereich, im Nacken und an der Kopfhaut entspannen und der Schmerz löst sich.

Auch Kälte wirkt sehr gut gegen Kopfschmerzen. Entweder sich machen Sie einen Wickel mit kaltem Wasser um den Nacken oder Sie nehmen einen Eisbeutel aus dem Kühlschrank. Vielfach haben sich auch Kältesprays aus der Apotheke bewährt.

Wenn Sie den Spannungskopfschmerz und Dauerkopfschmerzen lindern wollen, versuchen Sie es mit Akupressur oder Gymnastikübungen.

Als Hausmittel gegen Kopfschmerzen haben sich Lavendelöl, Massagen oder das Auflegen von rohen Kartoffelscheiben bewährt.

Bildnachweis: ilkercelik / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):