Businesstipps Organisation

Konzentration steigern mit der richtigen Einstellung

Lesezeit: 1 Minute Können Sie mit der richtigen Einstellung die Konzentration steigern? Sie kennen das: Wenn Sie etwas partout nicht mögen, haben Sie es unheimlich schwer, sich damit trotzdem anzufreunden. Erfahren Sie in den folgenden Tipps, wie Sie negative Einstellungen überwinden und überhöhte Erwartungen abbauen können.

1 min Lesezeit

Konzentration steigern mit der richtigen Einstellung

Lesezeit: 1 Minute

11. Strategie für eine bessere Konzentration: Negative Einstellung überwinden
Wenn Sie sich innerlich gegen eine Aufgabe wehren oder glauben, sie nicht bewältigen zu können, weil zum Beispiel der Zeitdruck immer größer wird, werden Sie sich auch nur schwer darauf konzentrieren können. Sie haben drei Möglichkeiten:

  1. Die lohnenswerten Seiten dieses Projektes herauszufinden (doch, doch, die gibt es fast immer)
  2. es auf einen späteren, besseren Zeitpunkt zu verschieben oder
  3. es ganz sein zu lassen.

Wenn Sie sich für die Aufgabe entscheiden, dann stellen Sie sich eine Belohnung in Aussicht, denn die motiviert zum Durchhalten.

Und noch ein kleiner Trick. Ersetzen Sie "müssen" durch "wollen". Beschäftigen Sie sich 5 Minuten mit der nervigen Aufgabe und schauen Sie dann, ob Sie weitermachen wollen. Sie werden häufig feststellen, dass die Aufgabe doch nicht so schlimm ist, wie Sie befürchtet haben.

12. Strategie für eine bessere Konzentration: Erwartungshaltung reduzieren
Eine hohe Erwartungshaltung kann für viele Menschen zum Problem werden, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das vorstellen oder der Sinn einer Aufgabe angezweifelt wird. Dann wird entweder missmutig weitergearbeitet oder die Erledigung vertagt. Zu schnell aufgeben heißt aber, Ihre Frustrationstoleranz ist zu gering.

Reduzieren Sie deshalb Ihre überhöhten Erwartungen. Um ein Projekt durchzuziehen, sollten Sie mit sich selbst mehr Geduld haben. Gehen Sie davon aus, dass es in Ordnung ist, wenn Sie Fehler machen, nicht so schnell zu einem Ergebnis kommen oder durch unerwartete Hindernisse gebremst werden. Überlegen Sie, wie Sie das Probleme sinnvollerweise lösen können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: