Businesstipps Unternehmen

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess durch Erfolgscontrolling

Veränderungen zu managen, bedarf vor allem eines permanenten "follow up" und eines Erfolgscontrollings. Dies ist der Garant für die erfolgreiche Umsetzung von Maßnahmen und den dafür vorgesehenen Mitteleinsatz. Wie Sie erfolgreich vorgehen können und sollten, das sagt Ihnen dieser Artikel.

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess durch Erfolgscontrolling

Erfolgs-/ Umsetzungscontrolling

Weisen Sie klare Kompetenzen und Verantwortlichkeiten bezüglich des Informationsflusses zu und legen Sie unbedingt fest, wie und in welchen Abständen die konzentrierte Kommunikation mittels eines Umsetzungscontrollings erfolgt. Dann haben Sie den ersten Schritt zur "kontrollierten", zielorientierten Veränderung geschaffen.

Kurze Gesprächsintervalle wählen

Legen Sie die Intervalle zwischen den Meetings nicht zu weit auseinander. Das bedeutet: Kommunizieren Sie regelmäßig, also wöchentlich oder maximal zweiwöchentlich über die Umsetzungserfolge und den Stand der Zielerreichung.

Erfolge zum Ansporn nutzen

Die bereits realisierten Umsetzungserfolge von geplanten Maßnahmen sollten Sie nutzen, um das Team und den Einzelnen damit zu motivieren. Sprechen Sie unbedingt über erwartete und nicht erwartete Schwierigkeiten und wie diese gelöst wurden oder werden sollen. Bieten Sie Ihre Unterstützung an.

Alternative Maßnahmen diskutieren

Diskutieren Sie gemeinsam immer auch neue und alternative Lösungsansätze. Im Verlauf der Umsetzung kommen neue Ideen oder alternative Wege zu den bereits bekannten hinzu, die ebenfalls zum Ziel führen können, möglicherweise effektiver oder sogar schneller. Das ist besonders von Bedeutung, wenn es einmal hakt.

Erfolge genießen und gemeinsam feiern

Vergessen Sie bitte nicht das Feiern von Erfolgen, auch von kleinen Erfolgen. Informieren Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über den Fortschritt der Arbeiten insgesamt, was bereits in welcher Zeit und Qualität erreicht wurde.

Verweis auf bereits Geleistetes

Reden Sie auch über den Fortschritt der Zielerreichung in anderen Verantwortungsbereichen. Das ehrliche Interesse an der Arbeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trägt immer zur so wichtigen Anerkennung ihrer Arbeit bei.

Loben nicht vergessen!

Loben Sie unbedingt und immer, wenn der Zielzustand näher rückt bzw. Zwischen- oder Etappenziele erreicht sind. Stellen Sie dabei im Kontext zu anderen, noch nicht erreichten Zielen immer wieder heraus, was bereits geleistet und geschafft worden ist. Das macht Mut und motiviert!

Erfolge zum weiteren Ansporn nutzen

Die bereits realisierten Umsetzungserfolge von geplanten Maßnahmen sollten Sie nutzen, um das Team und den Einzelnen damit zu motivieren. Sprechen Sie unbedingt über erwartete und nicht erwartete Schwierigkeiten und wie diese gelöst wurden oder werden sollen. Bieten Sie Ihre Unterstützung an.

Freundliche Grüße aus Krefeld und viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Theo van der Burgt

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: