Businesstipps Personal

Konfliktmanagement: Was tun, wenn es Krach zwischen den Abteilungen gibt?

Lesezeit: 2 Minuten Wenn es innerhalb Ihrer Abteilung Konflikte gibt, können Sie als Vorgesetzter ein- und wenn nötig auch durchgreifen. Doch wenn es zwischen Mitarbeitern Ihrer und anderer Abteilungen zu Auseinandersetzungen kommt, sind Ihre Möglichkeiten begrenzt. Hier ist professionelles Konfliktmanagement gefragt:

2 min Lesezeit
Konfliktmanagement: Was tun, wenn es Krach zwischen den Abteilungen gibt?

Konfliktmanagement: Was tun, wenn es Krach zwischen den Abteilungen gibt?

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn es innerhalb Ihrer Abteilung Konflikte gibt, können Sie als Vorgesetzter ein- und wenn nötig auch durchgreifen. Doch wenn es zwischen Mitarbeitern Ihrer und anderer Abteilungen zu Auseinandersetzungen kommt, sind Ihre Möglichkeiten begrenzt. So lösen Sie dennoch Konflikte dieser Art:

Lokalisieren Sie zunächst die Teilnehmer des Streits. Oft scheint es, als würde es nur zwischen 2 Mitarbeitern verschiedener Abteilungen ein Problem geben, während in Wirklichkeit ein „Stellvertreterkrieg“ im Gange ist. Hören Sie sich die Klagen Ihres Teams deshalb genau an, und fragen Sie nach, mit wem gesprochen wurde, und wer beteiligt war. Dulden Sie keine Allgemeinsätze wie „die da“, sondern bestehen Sie auf eine detaillierte Schilderung von Ereignissen und beteiligten Personen.

Das gilt auch, wenn Sie im 2. Schritt das zentrale Thema des Konflikts zu ergründen suchen. Es muss sich dabei nicht um ein sachliches Thema handeln. Unter Umständen liegen die Differenzen auch in der Person eines oder mehrerer Mitarbeiter.

Finden Sie heraus, was von allen Parteien gleichermaßen als neuralgischer Punkt angesehen wird. Gibt es keinen gemeinsamen Nenner, deutet dies meist auf Kommunikationsprobleme hin: Die Mitarbeiter Ihrer Abteilung und die der anderen Abteilung reden aneinander vorbei.

Um den Konflikt zu lösen, sollten Sie zunächst die betroffenen Mitarbeiter Ihrer Abteilung fragen, wie Sie helfen können. Oft ist es mit einer Umverteilung von Aufgaben getan, um den Kontakt zwischen den Streithähnen zu minimieren. Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie selbst eine Aufgabe übernehmen, bei deren Erledigung Streit mit den Mitarbeitern der anderen Abteilung vorprogrammiert ist.

Gibt es sachliche Probleme oder Unklarheiten in den Abläufen, klären Sie diese mit dem Abteilungsleiter des betroffenen Projekts. Weisen Sie die beteiligten Mitarbeiter immer wieder darauf hin, dass es ausschließlich darum geht, die bestmögliche Lösung für die Meinungsverschiedenheit zu finden – und nicht etwa darum, in einem Streit die Oberhand zu behalten.

Führen Sie den Konflikt auf Kommunikationsprobleme und Missverständnisse zurück, empfiehlt es sich, die Mitarbeiter bei einem Workshop mit unverfänglichem Titel zusammenzubringen und das Verständnis und die Kommunikation zu fördern. Zur Durchführung eines solchen Workshops empfiehlt sich ein Mediator. Diese Rolle kann beispielsweise eine allgemein geschätzte Persönlichkeit innerhalb Ihres Unternehmens wie der Seniorchef oder ein Mitglied des Betriebsrates übernehmen.

Bildnachweis: Bojan / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: