Arbeit & Beruf Businesstipps

Kommunikationsmodelle: Übungen zum Modell von Schulz von Thun

Lesezeit: 1 Minute Mit Hilfe des Kommunikationsmodells von Schulz von Thun kann man einen bestehenden Kommunikationskonflikt sowohl auf der Seite des Senders als auch auf der Seite des Empfängers analysieren und überprüfen, auf welcher Ebene der Sender gesendet hat auf welchem Ohr die Botschaft beim Empfänger gehört wurde und welche Missverständnisse auf beiden Seiten daraus möglicherweise rekrutieren. Hier finden Sie zwei Übungen zu diesem Kommunikationsmodell.

1 min Lesezeit
Kommunikationsmodelle: Übungen zum Modell von Schulz von Thun

Kommunikationsmodelle: Übungen zum Modell von Schulz von Thun

Lesezeit: 1 Minute

Übung 1 für das Kommunikationsmodell von Schulz von Thun

  • Ich habe 5x bei Dir angerufen.
  • Der Kaffee ist zu stark.
  • Ich habe solche Kopfschmerzen.
  • Chef: Frau Müller, Sie führen heute Protokoll.
  • Chef: Warum kommen Sie heute so spät?
  • Chef: Ich gehe nicht mit Ihnen in die Kantine
  • Da vorne ist grün.
  • Ich erhalte immer noch eine falsche Rechnung.
  • Die Reklamation wurde nicht bearbeitet.

Analysieren Sie diese Aussage in Bezug auf das Modell von Schulz von Thun.
Auf welchem Kanal sendet der Empfänger und auf welchem Ohr hört der Empfänger die Botschaft?

Wie lauten die verschiedenen möglichen Aussagen auf der Sach-, Beziehungs-, Appell- und Selbstoffenbarungsebene?

Übung 2 für das Kommunikationsmodell von Schulz von Thun

Achten Sie auf Kommunikationsaussagen in Ihrem beruflichen oder privaten Umfeld und analysieren Sie die konkrete Kommunikationsstruktur

  • Wie sendet der andere?
  • Was verstehen Sie?
  • Wie klären Sie mögliche Missverständnisse?
  • Wie klären Sie eine mögliche Störung innerhalb eines Gespräches?

Bildnachweis: mangostock / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: