Businesstipps Personal

Kienbaum veröffentlicht HR Klima-Index

Lesezeit: 1 Minute Personalarbeit wird nachhaltiger, muss aber mit geringeren Budgets haushalten. Dies ist eine Aussage des HR-Klima-Index, den die Unternehmensberatung Kienbaum jüngst veröffentlicht hat.

1 min Lesezeit

Kienbaum veröffentlicht HR Klima-Index

Lesezeit: 1 Minute

Die Krise scheint vielerorts überwunden, im HR-Bereich ist man jedoch weiterhin vorsichtig. Etwa ein Drittel der im HR-Klima-Index befragten Unternehmen wird sich weiterhin mit Personalabbau beschäftigen, obgleich man insgesamt von einer positiven Entwicklung der Unternehmenssituationen ausgeht.

Ein Positives hatte die Wirtschaftskrise für die HR-Arbeit der Unternehmen. Sie haben die Situation als Lernaufgabe genutzt und fühlen sich für weitere Krisen nun besser gewappnet.

HR-Klima-Index nennt die Fokusthemen
Was die Fokusthemen der HR-Arbeit angeht, trennen sich Krisengewinner und -verlierer. Während die einen sich um Themen wie Talent Management, Anreizstrukturen und Arbeitgeberattraktivität kümmern, steht für die anderen weiterhin die Bewältigung des Personalabbaus auf der Agenda.

Laut HR-Klima-Index steht Langfristigkeit im Vordergrund
Optimierung der Personalprozesse und intensive, differenzierte Betrachtung des Personalportfolios wird auch zukünftig im Fokus stehen. Dabei wird es im Sinne der Nachhaltigkeit weniger als bisher um kurzfristige Erfolge, sondern verstärkt um die Sicherung langfristiger Wettbewerbsvorteile gehen.

Hier finden Sie die Pressenotiz und die Zugangsmöglichkeit zum HR-Klima-Index.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: