Businesstipps Steuern & Buchführung

Keine Umsatzsteuer für Erste-Hilfe-Kurs

Lesezeit: 1 Minute Für die Kosten eines Erste-Hilfe-Kurses entsteht keine Umsatzsteuer, wenn Firmen neuen Mitarbeitern die Kosten für den Führerscheinerwerb erstatten. Dies kommt immer häufiger vor, da nicht nur in den Branchen Transport und Logistik Fahrermangel herrscht. Der Kurs "Sofortmaßnahmen am Unfallort" muss für die Zulassung zur Fahrprüfung unbedingt absolviert werden.

1 min Lesezeit

Keine Umsatzsteuer für Erste-Hilfe-Kurs

Lesezeit: 1 Minute

Die Veranstalter dieser Erste-Hilfe-Kurse weisen auf ihren Rechnungen keine Umsatzsteuer aus, und zwar mit Recht. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs (10.01.2008, Az. V R 52/06) hervor, welches am 27.02.2008 veröffentlicht wurde. Die Richter begründeten ihre Entscheidung damit, dass der Erste-Hilfe-Kurs für den Führerscheinerwerb mit Angeboten aus dem Schul- und Hochschulunterricht vergleichbar ist, für die auch keine Umsatzsteuer entsteht. Im verhandelten Fall hatte die Bezirksregierung ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Kurs der Vorbereitung auf den Führerschein diente.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: