Businesstipps Recht

Keine Erwerbstätigkeit im Sommerurlaub

Lesezeit: < 1 Minute Auszubildende dürfen keiner Erwerbstätigkeit während des Sommerurlaub nachgehen. So ist es in § 8 des Bundesurlaubsgesetzes vorgesehen. Da dies nicht jedem Azubi klar ist, sollten Sie Ihnen vor dem Urlaub noch einmal die Gesetzeslage erläutern. Das bedeutet praktisch ein Erwerbsverbot in den Sommerferien.

< 1 min Lesezeit

Keine Erwerbstätigkeit im Sommerurlaub

Lesezeit: < 1 Minute

Da der Urlaub auch wirklich der Erholung nicht nur dienen soll, sondern muss, ist eine Erwerbstätigkeit praktisch nicht möglich: Keine dem Urlaubszweck widersprechende Tätigkeit ist erlaubt.

Und den Nachweis zu erbringen, sich bei einem bestimmten Ferienjob erholt zu haben, wird dem Auszubildenden schwerfallen. In diesem Sinne kann von einem weitgehenden Verbot von Erwerbsarbeit während des Urlaubs gesprochen werden.

Machen Sie Ihrem Azubi also deutlich, dass er seinen Urlaub und die Berufsschulferien zu Erholung nutzen soll, denn übt er trotzdem eine Erwerbstätigkeit aus, können Sie ihn gegebenenfalls abmahnen.

Zumindest können Sie eine Unterlassung der Erwerbstätigkeit fordern. Die Urlaubsvergütung kürzen darf der Ausbildungsbetrieb jedoch nicht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: