Arbeit & Beruf Businesstipps

Karrieresprung Einkäufer: Aus- und Weiterbildung und Erfolgschancen

Lesezeit: 2 Minuten Der Einkauf ist eine stabile Säule jedes erfolgreichen Unternehmens. Die Jobbeschreibung eines Einkäufers umfasst eine Vielzahl von Qualifikationen und verspricht einen vielseitigen Arbeitsplatz. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über das Berufsfeld strategischer Einkäufer und deren Weiterbildung.

2 min Lesezeit
Karrieresprung Einkäufer: Aus- und Weiterbildung und Erfolgschancen

Karrieresprung Einkäufer: Aus- und Weiterbildung und Erfolgschancen

Lesezeit: 2 Minuten

Wer analytisch denken kann und gewissenhaft arbeitet, bringt wesentliche Voraussetzungen für diesen Beruf mit. Einfache Aufgaben wie die Nachbestellung von Rohstoffen und Materialien sind essentiell, wenn durch ein Stocken in der Produktion die Gewinne gefährdet sind. Mithilfe einer Weiterbildung im Einkauf gewinnt man wertvolles Knowhow, um diesen Beruf mit Leidenschaft auszuüben. Bei einem Einstiegsgehalt zwischen 2500 bis 3000 Euro und dem abwechslungsreichen Aufgabenbereich ist es nicht verwunderlich, dass der Job Einkäufer an Interessenten dazugewinnt.

Ausbildung Einkäufer

Immer mehr Akademiker finden Gefallen an der Arbeit als Einkäufer. Aufgrund des fachlichen Knowhows um Begriffe wie Gewinn und Verlust haben Absolventen der Betriebswirtschaftslehre hervorragende Chancen für einen Einstieg.

Das fundierte Verständnis von komplizierten technischen Zusammenhängen bietet auch Ingenieuren, Technikern und Wirtschaftsingenieuren ein reizvolles Arbeitsfeld, um den strategischen Einkauf zu bewältigen. Dieser Background erweist sich beim Einkauf von technischen Anlagen und Produkten als sehr nützlich.

Branchen, die Einkäufer suchen

Als Einkäufer bietet sich eine Vielzahl von Branchen in Unternehmen an. Besonders hohe Berufschancen bieten Branchen wie die Produktion und der Anlagen- und Maschinenbau. Als interessant und herausfordernd gelten die Logistik und der Bereich Parma und Healthcare. Der Handel ist ein Klassiker für den Einkäufer.

Technisch versierte Einkäufer mit einer entsprechenden Vorbildung begrüßen eine Anstellung in einem Unternehmen, das in der Automobil- und Zulieferbranche, der Metallindustrie oder Elektronik und High Tech Industrie. Selbst in der IT-Produktion ist man als versierter Einkäufer willkommen und findet einen reizvollen Arbeitsplatz mit vielseitigen Aufgaben.

Aufgaben eines Einkäufers

Unabhängig von der Branche, in der man als Einkäufer Fuß fasst, geht es neben dem Einkauf von entsprechenden Materialien vor allem um die richtige Auswahl und Beurteilung potenzieller Lieferanten und Spediteuren. Daher ist Betriebswirtschaftslehre sicherlich ein Zugewinn für einen leichteren Einstieg in das neue Arbeitsfeld.

Analytisches Denken und eine hohe Kommunikationsfähigkeit sind wertvoll, wenn es darum geht, Verhandlungen über die Lieferbedingungen, Preise und Verträge zu führen.

Einstiegschancen für Einkäufer

Der Einkäufer ist ein entscheidender Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Erfolge wie ein energiearmer Transport, alternative Rohstoffe oder ein günstiger Dienstleistungsvertrag spart bares Geld für das Unternehmen. Je besser man sein Handwerk lernt, desto erfolgreicher startet man als Einkäufer durch und sieht auch finanziell zufriedenstellenden Aussichten entgegen.

Bildnachweis: fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: