Businesstipps Organisation

Kann Kurzschlaf am Arbeitsplatz die Produktivität wirklich steigern?

Lesezeit: < 1 Minute Der Schlafrhythmus und die Schlafdauer haben eine wesentliche Auswirkung auf unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit – auch am Arbeitsplatz. Die Idee des Kurzschlafes für zwischendurch ist nicht neu. Vor allem in Japan und den USA ist der Kurzschlaf populär.

< 1 min Lesezeit

Kann Kurzschlaf am Arbeitsplatz die Produktivität wirklich steigern?

Lesezeit: < 1 Minute

Kurzschlaf wirkt leistungssteigernd und senkt Stress. Das ist mittlerweile unbestritten. Auch einige Unternehmen haben dies bereits akzeptiert. Ein Kurzschlaf im Büro ist nicht mehr unbedingt ein Kündigungsgrund.
Eine NASA-Studie unterstützt den Kurzschlaf. Sie zeigt, dass eine Schlafdauer von nur 26 Minuten die Produktivität, d.h. die Leistung, um 34 Prozent steigert.
Leute, die Kurzschlaf im Büro nutzen, berichten davon, dass ihr Gedächtnis, ihre Aufmerksamkeit und ihre Lernfähigkeit deutlich zunimmt. Auch von mehr Lust auf Sex und weniger Unfällen durch Übermüdung wird berichtet.

1. Schlafzeit: Zwischen 13-15 Uhr ist die beste Zeit für einen Kurzschlaf. Das hat nicht nur mit dem Mittagessen zu tun. Studien verweisen z.B. auf eine höhere Zahl einschlafbedingter Verkehrsunfälle in dieser Zeit. Die Siesta im Süden kommt nicht von ungefähr.

2. Schlafdauer: Es werden max. 30 Minuten Schlaf empfohlen, damit Sie nicht zu tief einschlafen und leichter wieder wach werden. Innerhalb von 20 Minuten erreichen wir eine Schlafphase, die sich positiv auf unsere Aufmerksamkeit und motorischen Fähigkeiten auswirkt.

3. Schlafort: Viele Orte sind geeignet. Besonders an Flughäfen und Bahnhöfen wird die Wartezeit häufig für den Kurzschlaf und die damit verbundene Stressreduzierung genutzt. Eine ruhige Atmosphäre erleichtert das schnelle Einschlafen.

Vorbilder: Lance Armstrong, Bill Clinton und Albert Einstein.

In den USA, wo man von $150 Milliarden Verluste durch übermüdete Arbeitnehmer ausgeht, stellen mehr und mehr Firmen kurze Zeitfenster für erholsamen Schlaf bereit. Wenn Unternehmen feststellen, dass auch die Krankentage zurückgehen, werden sich diese Maßnahmen in Zukunft evtl. weiter verbreiten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: