Businesstipps Unternehmen

Kann Effizienz auf Dauer die Innovation gefährden?

Lesezeit: < 1 Minute Siemens rät "Innovationen sollten nach dem Zufallsprinzip umgesetzt werden". Hintergrund ist, dass Effizienz auf Dauer Innovation gefährden kann.

< 1 min Lesezeit
Kann Effizienz auf Dauer die Innovation gefährden?

Kann Effizienz auf Dauer die Innovation gefährden?

Lesezeit: < 1 Minute

Innovation meist langwierig

Unternehmen entwickeln meist Innovationen an der Basis. Dadurch ist eine Abhängigkeit vom Management gegeben, die benötigten Mittel für eine Weiterentwicklung zu bekommen. Das ist mit einem Kampf verbunden, der eine politische Größe annehmen kann.

Innovation ist nicht planbar

Grundsätzlich, sagt Ulf Pillkahn in einem Interview in brand eins, seien die meisten innovativen Ideen einen Flop. Daher ist es eigentlich egal welche Ideen am Ende umgesetzt werden, denn Neuerungen sind nicht planbar.

Innovation nach dem Zufallsprinzip

Wenn man nach dem Zufallsprinzip innovative Ideen zur Umsetzung auswählen würde, dann wären interne Kämpfe ausgeschaltet. Unternehmen könnten innovativer sein und sich schneller an veränderte Marktgegebenheiten anpassen. Doch Innovation nach dem Zufallsprinzip umsetzen bedeutet auch Macht abgeben. Es wird keine konkrete Innovationsstrategie im Unternehmen verfolgt.

Die Arbeit der Innovationsmanager wäre kaum messbar und die Arbeitsschritte müssten jedes Mal neu gestaltet werden. Das kann auf Dauer ineffizient aber rentabel oder im schlimmsten Fall auch ineffizient und kostspielig für Unternehmen sein. Dieses Risiko geht kaum einer ein. Daher wachsen große Unternehmen eher durch Übernahmen und weniger durch Innovationen.

Effizienz kann Innovation ausbremsen

Daher ist es für die Überlebensfähigkeit eines Unternehmens wichtig zu erkennen, dass Effizienz Innovation ausbremsen kann. Wenn man nicht die nötige Risikobereitschaft aufbringt, sich zwischen Planung und Zufall zu bewegen, können auch keine echte Innovationen kommen. Nicht ohne Grund kommen heute die wahren Innovationen von branchenfremden Unternehmen, die sich eher an neue Themen heranwagen, statt alte zu perfektionieren.

Bildnachweis: Rido / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: