Businesstipps Personal

Jeden Mitarbeiter im Team fördern

Lesezeit: 2 Minuten Eine zentrale Aufgabe für jede Führungskraft ist es, jeden Mitarbeiter im Team zu fördern. Lesen Sie, wie es geht.

2 min Lesezeit
Jeden Mitarbeiter im Team fördern

Jeden Mitarbeiter im Team fördern

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Team aktiv formen

In einem Team muss es Leader und Mitläufer geben, laute und leise Persönlichkeiten. Mitarbeiter zu fördern ist einer der Ausgangspunkte jeder Teamidentität, sie zu fördern und transparent zu machen ist eine zentrale Aufgabe für jeder Führungskraft. Nichts ist schlimmer, als wenn Mitarbeiter sich fragen „Warum ich?“ oder noch schlimmer „Warum nicht ich?“.

Hierarchien in einem Team können sich durch natürliche oder faktische Gegebenheiten entwickeln, zum Beispiel durch Erfahrung, überragende Leistung oder Erfolg. Hierarchien müssen bewusst entwickelt und gesteuert werden. Wichtig ist, dass alle wissen und anerkennen, dass eine Hierarchie, wie die Identität eines Teams, sich permanent weiterentwickelt. Eine Rangordnung ist immer subjektiv und wird in der Konsequenz von einigen Mitarbeitern auch immer als ungerecht empfunden.

Alle Mitarbeiter, auch jene, die in der Hierarchie des Teams nicht oben stehen, werden für den Erfolg des Teams gebraucht. Teamidentität heißt: Jeder spürt, jeder weiß, dass nur das Zusammenspiel aller Erfolg verspricht. Die Stärke des Teams entwickelt sich aus der Stärke jedes Einzelnen. Es ist wichtig, dass die authentische, ehrliche Gefühlslage des Teams zum Ausdruck kommt z. B. in einer Gesprächsrunde oder einer Teambildungsmaßnahme, wo gemeinsame Ziele zusammen definiert werden.

Ein Team erfolgreich führen

Wer ein Team erfolgreich führen will, hat zwei Orientierungspunkte, an denen er im Hinblick auf die Leistungsmaximierung seine Teammaßnahmen ausrichten kann. Zum einen jeden Mitarbeiter als Individuum, zum anderen das Team als die Summe dieser Individuen. Wem es als Führungskraft gelingt, in beide Richtungen zu agieren, jeden Mitarbeiter zu begleiten und das Team als Ganzes zu formen, hat seine Führungsfähigkeiten optimal eingesetzt.

Ein Mitarbeiter, der nicht weiß, worin seine speziellen, einzigartigen persönlichen Stärken liegen, wird diese im entscheidenden Moment kaum abrufen können und damit immer unter seinen Möglichkeiten bleiben. Er wird als Einzelner keine Höchstleistung erbringen und damit sein Team schwächen. Das Gleiche gilt für jedes gemeinsam auf ein Ziel hin arbeitendes Team. Wer ein Team zum Erfolg führen will, muss jedem Mitarbeiter und dem Team zu einer Identität verhelfen. Er muss das Team genauso betrachten wie jeden Mitarbeiter. So wird im Idealfall, das Team stärker sein als die Summe ihrer Einzelteile. Dieser Prozess ist Teamentwicklung.

Bildnachweis: djile / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: