Businesstipps Unternehmen

Jahresgespräch: So geben Sie ein optimales Feedback

Lesezeit: 2 Minuten Viele Unternehmer nutzen die Jahresgespräche um den Mitarbeitern einen Motivationsschub für das neue Jahr mitzugeben. Lesen Sie hier, wie Sie ein solches Jahresgespräch optimal gestalten und welche Chancen Sie nutzen sollten!

2 min Lesezeit
Jahresgespräch: So geben Sie ein optimales Feedback

Jahresgespräch: So geben Sie ein optimales Feedback

Lesezeit: 2 Minuten

Oftmals ist es so, dass die Jahresgespräche im Kopf vergraben werden, da diese ja erst im November oder im Dezember anstehen. Wenn nun der Terminkalender meldet, dass es in einer Woche schon soweit ist, sind viele erschrocken. Sollte man sich auf ein Jahresgespräch vorbereiten?

Wenn Sie sich in das Jahresgespräch setzen, Ihren Mitarbeiter fragen, ob es ihm gut geht und ob er mit den Kollegen zurecht kommt und sonst keinerlei individuellen Fragen an den Mitarbeiter vorbereitet haben, dann können Sie das Gespräch auch zwischen Tür und Angel führen. Ein sinnvolles Jahresgespräch bedarf wenigstens einiger Stunden Vorbereitung, damit es seinen Sinn und Zweck erfüllt.

Bereiten Sie diese Fragen unbedingt schriftlich vor:

  • Was ist im letzten Jahr gut und was weniger gut gelaufen? Überlegen Sie sich Beispiele.
  • Haben sich Stärken oder Schwächen bei dem Mitarbeiter gezeigt?
  • Vergleichen Sie das Protokoll des letzten Jahresgesprächs mit Ihrem jetzigen Eindruck. Wurden die vereinbarten Ziele erreicht oder gab es Probleme?
  • Vereinbaren Sie die Ziele für das nächste Jahr.
  • Wie läuft die Zusammenarbeit zwischen dem Mitarbeiter und Ihnen?
  • Wie ist die Akzeptanz des Mitarbeiters im Team?
  • Welche Fähigkeiten des Mitarbeiters sollten durch ein Seminar bzw. eine Fortbildung gefördert werden?

Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihrem Mitarbeiter ein differenziertes Feedback geben, aus dem dieser seine Schlüsse ziehen kann. Reiten Sie nicht auf seinen Schwächen und Fehlern herum, aber sprechen Sie sie unbedingt und überlegen Sie zusammen Lösungsansätze.

Damit Ihrem Mitarbeiter am Ende des Gesprächs nicht übel wird, sollten Sie die ‚Sandwich-Methode‘ anwenden und am Anfang und Ende des Gesprächs positive Rückmeldung geben. So steigen Sie gut in das Gespräch ein und auch wieder aus. Im Mittelteil können Sie dann vorsichtig aber eindrücklich schildern, welche Probleme Sie sehen.

Motivieren Sie Mitarbeiter, die Besonderes geleistet haben unbedingt damit, dass Sie deren Leistung belohnen. Wieso sollte sich der Mitarbeiter weiter so anstrengen, wenn seine Erfolge folgenlos bleiben? Belohnen Sie den Mitarbeiter mit Bonuszahlungen oder einer Gehaltserhöhung.

Geben Sie Ihren Mitarbeitern im Jahresgespräch auch die Möglichkeit, Kritik an Ihnen zu äußern. Bedenken Sie in jedem Fall, dass Sie ein Protokoll des Gesprächs führen sollten, damit Ihnen der Überblick über Ihre Mitarbeiter nicht verloren geht.

Bildnachweis: DragonImages / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: