Arbeit & Beruf Businesstipps

IT wird immer mehr an Bedeutung gewinnen

Lesezeit: 2 Minuten Der Begriff IT (Informationstechnik) dürfte für die meisten Menschen schon längst kein Fremdwort mehr sein. Gerade in Firmen und Konzernen gewinnt dieser Begriff immer mehr an Bedeutung. Wenn Unternehmen wirklich mit der digitalen Transformation erfolgreich durchstarten wollen, müssen sie die IT stärker den je miteinbeziehen.

2 min Lesezeit
IT wird immer mehr an Bedeutung gewinnen

IT wird immer mehr an Bedeutung gewinnen

Lesezeit: 2 Minuten

In vielen Firmen ist die IT bisher abgekapselt und ihr wird nicht genügend Bedeutung beigemessen. Nach Ansicht vieler Experten muss sich das dringend ändern. Vielmehr sollte die IT nicht mehr als einzelnes Glied in den Strukturen einer Firma gesehen werden, sondern aktiv in alle Prozesse miteingebunden werden.

Dabei kommt es vor allem auf die Zuverlässigkeit der eigenen IT an, sie muss reibungslos und vor allem schnell funktionieren. Prozesse dürfen nicht mehr so viel Zeit in Anspruch nehmen wie bisher. Dabei steht vor allem der Begriff Industrie 4.0 im Vordergrund. Große Datenmengen und künstliche Intelligenz sind nur einige Stichworte, die dabei immer wieder im Raum stehen.

Immer noch geben allerdings 40% der Unternehmen an, sie würden die IT nur in einzelnen Fällen miteinbeziehen, wenn es wirklich notwendig sei. Immerhin sagen 21%, dass ihre IT bereits wichtiger Bestandteil des gesamten Unternehmens sei und bei allen wichtigen Entscheidungen auf oberster Ebene direkt mitbeteiligt werden würde. Sie wissen, dass sie die IT effektiv nutzen können, um mehr Absatz zu generieren und ihre Markposition insgesamt wesentlich zu verbessern.

Für wen ist IT wichtig?

IT ist in der heutigen Zeit definitiv für jeden wichtig, egal in welcher Branche und Größe sich das Unternehmen befindet. Die IT ermöglicht es, wichtig Prozesse schneller voranzutreiben und somit letztlich auch den Profit zu steigern.

Dabei steigt die Verantwortung der IT und die Herausforderungen ändern sich grundlegend. Studien zeigen, dass ein Großteil der Firmen zum jetzigen Zeitpunkt noch ein gewaltiges Entwicklungspotenzial haben und ihre Kapazitäten noch lange nicht ausnutzen. Cloud-Computing und Multisourcing-Umgebungen eröffnen dabei noch nie da gewesene Möglichkeiten. Neue Strukturen und Geschäftsprozesse sehen vor, die IT zunehmend in den Mittelpunkt zu stellen und neue Konzepte zu entwickeln. Es wird als besonders wichtig angesehen, dass die IT stärker in die weitere Entwicklung des Unternehmens miteinbezogen werden muss.

Dabei steht vor allem die Transparenz im Vordergrund, welche unbedingt zwischen Unternehmen und IT geschaffen werden muss. Es handelt sich nicht mehr um eine reine Technologie, sondern vielmehr um eine wertvolle Serviceleistung. Wer ganz vorne mit dabei sein möchte, muss auf die richtige IT-Lösung setzen.

Was können moderne IT-Lösungen sein?

Gesamtsysteme aus Server, Netzwerkinfrastruktur und Datenspeicher bieten für viele Unternehmen die optimale Lösung. Es existieren inzwischen einige Anbieter die Software- und IT-Lösungen anbieten, die sich speziell an Unternehmen jeder Größe und Branche richten.

Wird der Digitalisierungsprozess an einen IT-Dienstleister abgegeben, können sich die Unternehmen weiterhin intensiv auf das eigene Geschäft konzentrieren. Es werden verschiedene Softwarelösungen und IT-Lösungen angeboten, die exakt auf die einzelnen Unternehmen zugeschnitten werden.

Im Bereich Unified IT-Management bietet beispielsweise Ivanti Softwarelösungen an, welche die gesamte Struktur der IT verändern können. Im Fokus steht dabei vor allem die Transparenz, automatisierte Prozesse und genutzte Daten sind frei verfügbar und können nutzbar gemacht. Gleichzeitig wird eine Lösung angeboten, bei der ständig auf Veränderungen des Marktes reagiert werden kann und eine Optimierung in Hinblick auf die Nutzer stattfindet.

Wichtige Normen und Vorschriften werden zum Schutz des Unternehmens eingehalten und Firmen können Kosten sparen. Dabei setzen IT-Dienstleister auf ein Gesamtangebot, so dass sich ein Unternehmen nicht mehrere Anbieter und Dienstleistungen für die verschiedenen IT-Lösungen suchen muss.

Wer von Anfang an alles richtig machen möchte, sollte sich bereits vor der Unternehmensgründung über IT-Strategien informieren, die das Unternehmen für den globalen Markt vorbereiten.   

Bildnachweis: puhhha / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: