Businesstipps Unternehmen

Ist wertorientiertes Management wieder auf dem Vormarsch?

Lesezeit: 2 Minuten Alle großen und mittelständigen Unternehmen, stehen in der heutigen Zeit der wirtschaftlichen Unwägbarkeiten und der Globalisierung fast täglich neuen Herausforderungen gegenüber. Aber nicht nur wirtschaftliche, sondern auch politische und gesellschaftliche Anforderungen werden von außen an sie heran getragen. Auch sind ökologische Vorschriften in das unternehmerische Handeln einzubeziehen.

2 min Lesezeit

Ist wertorientiertes Management wieder auf dem Vormarsch?

Lesezeit: 2 Minuten

Daher steht jedes Unternehmen vor der Aufgabe, seine Managementprozesse von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand zu stellen und diese den Anforderungen von innen und außen anzupassen. Die eher monetären Unternehmensziele wie Umsatzerhöhung, Verbesserung der Qualität, Erreichen von größeren Marktanteilen richten sich aber selten an dem allgemeinen Unternehmenswert aus.

Wertorientiertes Management – Managementwerkzeug oder Managementprozess?

Das wertorientierte oder "Value based" Management wird wieder als Steuerungsansatz oder Managementprozess in den Unternehmen diskutiert. Dies umso stärker, je schlimmer manche Unternehmen von der Wirtschafts- und Finanzkrise und den Entwicklungen der Finanzmärkte betroffen sind. Dabei wird Kritik an der kurzfristigen Maximierung des Shareholder Values laut. Das Thema wird in der Wissenschaft, unter den Praktikern aber auch in der Politik kontrovers diskutiert und hat zu sehr zur weiteren Entwicklung des wertorientierten Managementprozesses beigetragen.

Viele Unternehmen orientieren sich seit einigen Jahren wieder mehr auf ein wertorientiertes Management, d. h. die ständige Wertsteigerung bzw. die langfristige Entwicklung des Unternehmenswerts. Diese Fakten werden von einer immer höher werdenden Anzahl von Investoren bei ihren Investitionsentscheidungen einbezogen.

Die Herausforderungen

In einem Unternehmen werden Werte erst dann geschaffen, wenn die Erträge die Kapitalkosten unter Berücksichtigung der eingegangenen Risiken, übersteigen. Nach McKinsey werden die Kapitalkosten als Kerngröße viel wichtiger als noch zuvor.

Das wertorientierte Management bezieht unterschiedliche Erkenntnisse, wie aus der Kapitalmarkt- und Finanzierungstheorie, dem Risko-Management und bei der Umsetzung aus dem strategischen und dem Change Management.

An das wertorientierte Management werden aktuell folgende Anforderungen gestellt, die sich ergeben aus:

  • Der hohen Volatilität und Unsicherheiten der Absatz-, Finanz- und Rohstoffmärkte
  • Den Internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS)
  • Dem Wettbewerb um kostengünstiges Fremdkapital und langfristig orientierte Kapitalgeber
  • Der kritischen Diskussion über die Entstehung von Werten und den Unternehmenszielen, die auch mit ethischen Fragestellungen und dem Nachhaltigkeitsaspekt verbunden ist.

Der kritischen Diskussion über die Entstehung von Werten und den Unternehmenszielen, die auch mit ethischen Fragestellungen und dem Nachhaltigkeitsaspekt verbunden ist.

Aussagen deutscher Konzerne zum wertorientierten Managementprozess

Dass die Diskussion Früchte getragen hat, zeigen exemplarisch folgende Aussagen zweier deutscher Konzerne:

BASF: Wir verdienen eine Prämie auf unsere Kapitalkosten ist einer der vier Grundpfeiler unserer Strategie. Nur ein Unternehmen, dessen Gewinne die Kosten für das eingesetzte Eigen- und Fremdkapital übersteigen, schafft Wert und ist langfristig überlebensfähig. Um den nachhaltigen Erfolg der BASF zu sichern, fördern wir im Rahmen unseres Wertmanagementkonzepts alle Mitarbeiter in ihrem unternehmerischen Denken und Handeln.  Unser Ziel: Ein Bewusstsein dafür schaffen, wie jeder einzelne Mitarbeiter im täglichen Geschäftsleben wertorientierte Lösungen finden und diese effizient und effektiv umsetzen kann…“

Münchner Rückversicherung: "…Ziel von Munich Re ist es, nachhaltig Wert für ihre Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter zu schaffen. Um diesen Anspruch zu erfüllen, setzen wir gruppenweit auf wertorientierte Steuerungssysteme – sowohl bei Geschäft mit kurzfristiger Abwicklungsdauer als auch bei langfristigen Verpflichtungen. Maßgebliche Richtschnur unseres unternehmerischen Denkens und Handelns ist, den Börsenkurs und damit den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Diesen Leitgedanken setzen wir um, indem wir im gesamten Konzern konsequent wertorientierte Steuerungssysteme einsetzen und diese ständig weiterentwickeln…"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: