Businesstipps Unternehmen

Interim Management: Mehr als nur Krisenbewältigung

Lesezeit: 2 Minuten Unternehmen, und mit ihnen die darin beschäftigten, müssen sich immer kurzfristiger veränderten, wirtschaftlichen Bedingungen anpassen. Das übersteigt nicht selten die Möglichkeiten vor Ort tätiger Führungskräfte. Was Interim Management dabei leisten kann, beschreibt dieser Artikel für Sie.

2 min Lesezeit

Interim Management: Mehr als nur Krisenbewältigung

Lesezeit: 2 Minuten

Wesen des Interim Managements

Ein Interim Manager übernimmt in der Regel eine spezifisch klar definierte Aufgabe für einen, der Realisierung angemessenen, bestimmten Zeitraum. Er analysiert nicht nur das Problem oder die Situation und konzipiert entsprechend Lösungen in Form von Konzepten und Strategien, sondern unterstützt den Auftraggeber gezielt bei der Umsetzung der ausgearbeiteten Maßnahmen.

Interim Management: Kapazität auf Abruf

In Zeiten extrem dynamischer Führungs- und Anpassungsprozesse, die nicht selten mehr von den vorhandenen Führungskräften abverlangen, als diese zu leisten in der Lage sind,  macht der Einsatz eines Interim Managers zur Erhöhung der Führungskapazität durchaus Sinn. Er kann sich mit ausreichender Kapazität um Sonderthemen und Spezialaufgaben wie Projekte kümmern und stärkt außerdem, als Reserve und Vertreter seiner Kollegen, die Personaldecke im Führungsbereich.

"Atmende“ Struktur bewirkt "atmende" Kostenverläufe

Kurzfristig verfügbar kann der Interim Manager je nach Aufgabenstellung dazu geholt und auch wieder "zurückgefahren" werden. Das hilft dem Unternehmen, an dieser wichtigen Stelle zu "atmen" und bewahrt vor dem Erstickungstod durch fixe Kosten. Interim Manager sind meist zwischen wenigen Monaten und einem Jahr in den Unternehmen, die sie engagieren, tätig.

Interim Management: Knowhow auf Zeit

Das fachspezifische Wissen, sowie auch die Erfahrung und das Knowhow als professionelle Führungskraft runden die Dienstleistung des Interim Managers ab.  Beides wird befristet zugekauft und bereichert das vorhandene Knowhow der festangestellten Führungskräfte.

Interim Management: Praxisnahe Dienstleistung

Interim Manager sind in der Regel gestandene Praktiker, die mehr als 10 bis oft mehr 20 Jahre Erfahrung vorweisen können. Die benötigen sie auch, um den erwarteten Erfolg generieren zu können. Im Unternehmen bekommen sie meist eine ausdrückliche Handlungskompetenz, gemessen an ihrer Verantwortung, übertragen. Sie vertreten, wie andere Führungskräfte, das Unternehmen nach Innen und Außen.

Interim Management: Unabhängig und objektiv

Ein bedeutender Vorteil des Interim Managers bei der Ausübung seiner Tätigkeit ist, dass er selbst nicht in Internita und Beziehungsgeflechte des Unternehmens verstrickt ist, wodurch er folgerichtig auch keine Rücksicht darauf nehmen muss.

Die Bewahrung der Objektivität zum Wohl des Unternehmens gelingt ihm eher und meist besser als einem Kollegen, der seit vielen Jahren seine Position vertritt und damit auch Fehlentwicklungen verantwortet. Seilschaften und Kommunikationsstrukturen, vor Allem informelle, kann der Interim Manager außer Acht lassen. So kann er sich voll und ganz auf seine Aufgaben und die damit verbundenen Ziele konzentrieren.

Lesen Sie in der Artikelserie "Interim Management"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: