Businesstipps Unternehmen

Innovationsmanagement und Ideenmanagement: Praxisbeispiele

Lesezeit: < 1 Minute Während im ersten Grundsatzbeitrag die Bedeutung und Notwendigkeit von Strategien und Strukturen für ein nutzenorientiertes Innovationsmanagement und Ideenmanagement und die damit verbundenen Wettbewerbsvorteile für KMU betont wurden, geht es im Folgenden um das "Wie“ und grundsätzliche Ideen und Praktiken für eine Systematik im Innovationsmanagement und Ideenmanagement.

< 1 min Lesezeit

Innovationsmanagement und Ideenmanagement: Praxisbeispiele

Lesezeit: < 1 Minute

An wen wendet sich das Innovationsmanagement und Ideenmanagement?
Grundsätzlich wenden sich mitarbeitergetragene, kundennutzenodrientierte Managementmethoden sowohl in den Bereichen Innovationsmanagement (INM) und Ideenmanagement (IDM), als auch in einem umfassenden, ganzheitlichen Ideen- und Innovationsmanagement (IIM) nicht mehr nur an Verantwortungsträger in Bereichen des Verbesserungs- und Innovationsmanagements sowie Entwickler und Ingenieure.

Diese Methoden wenden sich ebenso an Geschäftsführer, Personalleiter, Personal- und Betriebsräte und Führungskräfte i. a. und im besonderen in Forschung und Entwicklung (F & E), Produktion und Verwaltung wie z. B. im Marketing, Vertrieb, integrierte Managementmethoden, Personalentwicklung oder IT.

Die Managementmethoden im INM und IDM sowie IIM beschreiben:

  • wie ein effizientes sowie effektives Ideenmanagement organisiert wird,
  • auf welche Weise sich eine wirkungsvolle Innovationsstrategie entwickeln lässt,
  • wie man eine innovationsfördernde Unternehmenskultur aufbaut,
  • welchen Einfluss Marketing auf Verbesserungs- und Innovationsprozesse haben,
  • wie sich Ideenmanagementmethoden wie MUDA, Kaizen oder KVP, BVW oder Innovationstechniken wie TRIZ, Wertanalyse oder Innovationsaudit einsetzen lassen und miteinander in Verbindung stehen.
  • u. v. a. m.

Wo werden Praxisbeispiele beschrieben?
Zudem beschreiben Praxisbeispiele führender Unternehmen die erfolgreiche Umsetzung der Methoden und Ansätze und ebnen den Weg für eigene Erfolge im Ideen- und Innovationsmanagement.

In der ausgezeichneten Wirtschaftsinitiative Ideen machen Zukunft werden z. B. von einigen Unternehmen bereits konkrete Beispiele bereitgestellt, die auch Betrieben aus dem Bereich der KMU dienlich sind. Darüber hinaus wurde beispielsweise zum 1. Innovationstag des Handwerks aus der genannten Initiative vom IdeenNetz und der Koordinatorin von "Ideen machen Zukunft“ heute beim Zentrum Ideenmanagement im deutschen Institut für Ideen- und Innovationsmanagement GmbH ebenso berichtet wie vom IdeenNetz auf dem 14. Managementforum der IHK.

Weitere Hinweis und Beispiele werden auch regelmäßig in IDM-Arbeitstreffen und im IdeenClub ausgetauscht (siehe auch KMU-Beitrag "Ideenmanagement: Innovation ist mehr als eine Idee").

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: