Businesstipps Personal

In einem kleinen Projekt die Qualitäten neuer Mitarbeiter überprüfen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie neue Mitarbeiter einstellen, dann haben Sie vermutlich die Qualifikation ausführlich geprüft. Das alleine reicht aber nicht aus. Viele Qualitäten zeigen sich erst in der Praxis, so dass Sie kein Risiko eingehen und erst einmal ein kleines Projekt ansetzen sollten. In jeder Firma gibt genügend Möglichkeiten, kleine Projekte zu definieren.

2 min Lesezeit
In einem kleinen Projekt die Qualitäten neuer Mitarbeiter überprüfen

In einem kleinen Projekt die Qualitäten neuer Mitarbeiter überprüfen

Lesezeit: 2 Minuten

Gerade in einem kleinen Projekt können Sie sich es problemlos leisten, einen neuen Mitarbeiter eigenverantwortlich arbeiten zu lassen. Das ist eine wichtige Prüfung, bevor Sie den Mitarbeiter in ein größeres und wichtigeres Projekt einbinden. Eine klare Zielvorgabe ist allerdings der Voraussetzung, dass Ihr neuer Mitarbeiter eigenständig arbeiten kann. Von vornherein muss ganz eindeutig feststehen, welche Erwartungen Sie haben und welches Ziel das Projekt hat. Auf welchem Weg der neue Mitarbeiter das Ziel erreicht, sollten Sie allerdings nicht vorgegeben.

Immer ein offenes Ohr für den neuen Mitarbeiter haben

Es ist völlig normal, dass ein neuer Mitarbeiter bei seinem ersten Projekt diverse Fragen hat, die beantwortet werden müssen. Im besten Fall gibt es einen Projektleiter, der diese Aufgabe übernimmt. Aber auch Sie als Vorgesetzter sollten stets dazu bereit sein, Auskunft zu geben und einen Rat zu erteilen.

Allerdings sollten Sie deutlich machen, dass der neue Mitarbeiter zunächst versuchen sollte, Fragen und Probleme eigenständig zu lösen. Erst wenn alle Bemühungen fehlschlagen, ist der Gang zu einem Vorgesetzten sinnvoll. Geduld und Nachsicht sollten aber selbstverständlich sein, denn es ist für einen neuen Mitarbeiter nicht einfach, Fuß in einer Firma zu fassen.

Vertrauen aufbauen und trotzdem kritisch bleiben

Vertrauen ist sehr wichtig in einer Arbeitsbeziehung. Schließlich möchten Sie einen Mitarbeiter haben, der in Zukunft schwere Aufgaben erledigen kann, ohne dass Sie ihm ständig über die Schulter schauen. Deswegen sollten Sie einen neuen Mitarbeiter nicht zu sehr reglementieren. Zugleich sollten Sie aber darauf achten, dass das Projekt gelingt. Indem Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand informieren lassen, sorgen sie dafür, dass es keine grobe Fehlentwicklung gibt, die am Ende viel Geld und Zeit kostet.

Erfahrene und unerfahrene Mitarbeiter in einem Projekt kombinieren

Ein unerfahrener Mitarbeiter lernt am besten, wenn er mit einem erfahrenen Angestellten in einem Projekt zusammenarbeitet. Es gibt sogar große Firmen, die so etwas wie eine Patenschaft für die ersten Monate installieren. Ob Sie so weit gehen, bleibt Ihnen überlassen. Aber zumindest können Sie die Teilnehmer eines Projektes, in dem ein Anfänger getestet werden soll, so auswählen, dass sich erfahrene und unerfahrene Mitarbeiter ergänzen.

Dabei können Sie wichtige Erkenntnisse hinsichtlich der sozialen Fähigkeiten eines Neulings gewinnen. Die fachliche Qualifikation ist schließlich immer nur die eine Seite. Genauso wichtig ist, dass sich ein neuer Mitarbeiter menschlich gut in die Firma integriert.

Bildnachweis: chika_milan / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: