Businesstipps Kommunikation

In 4 Stufen Ihren Oster- oder Frühlingsgruß perfekt aufbauen

Lesezeit: 2 Minuten Auf eine Osterkarte kommen zehn Weihnachtskarten. Das ist Ihre Chance, Aufmerksamkeit zu gewinnen. Überraschen Sie Ihre Kunden und Geschäftspartner mit einem Oster- oder Frühlingsgruß und rufen Sie Ihr Unternehmen in Erinnerung.

2 min Lesezeit
In 4 Stufen Ihren Oster- oder Frühlingsgruß perfekt aufbauen

Autor:

In 4 Stufen Ihren Oster- oder Frühlingsgruß perfekt aufbauen

Lesezeit: 2 Minuten

Wie bei einem Weihnachtsgruß haben Sie auch zu Ostern die Wahl zwischen einem Brief oder einer Karte. Man kann nicht sagen, ob die eine oder die andere Variante besser ist. Das ist reine Geschmackssache. Bedenken Sie, dass eine Karte mit etwas weniger Text auskommt. Falls Sie sich für einen Brief entscheiden, können Sie Ihren Firmenbogen verwenden, aber bitte Bögen ohne Bankverbindung und Steuernummer. Aufgedruckte AGB auf der Rückseite sind für die Ostergrüße ebenfalls nicht angebracht.

Im Gegensatz zu den Weihnachtsgrüßen dürfen Sie Ostergrüße auch auf den letzten Drücker verschicken. Es ist sogar nicht schlimm, wenn die Post erst nach dem Fest ankommt. Aus religiöser Sicht ist die Karwoche kein Grund zum Feiern. Gläubige Christen sind noch nicht auf das fröhliche Ostern eingestimmt. Generell sollten Sie überlegen, ob Sie Oster- oder Frühlingsgrüße versenden. Insbesondere bei Kunden mit einem nicht-christlichen Hintergrund kommen Frühlingsgrüße besser an.

Wie Sie Ihre Ostergrüße aufbauen

1. Starten Sie mit einem netten Zitat

Mit einem Zitat stimmen Sie den Leser auf das Thema Ostern/Frühling ein. Hier ein paar Beispiele:

  • Bei uns ist alle Tage Ostern, nur dass man einmal im Jahr Ostern feiert. Martin Luther
  • Im Licht der Ostersonne bekommen die Geheimnisse der Erde ein anderes Licht. Friedrich von Bodelschwingh
  • Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit. Henry David Thoreau
  • Alles freuet sich und hoffet, wenn der Frühling sich erneut. Friedrich Schiller

2. Kurzer Einstieg und Überleitung zur geschäftlichen Situation

Gehen Sie kurz auf das Thema Ostern/Frühling ein und leiten Sie dann zu Ihrer geschäftlichen Situation über. Schreiben Sie beispielsweise, wie Ihr Geschäft momentan läuft und welche Hoffnungen Sie für den Rest des Jahres haben. Dazu ein Beispiel:

Erste Blumen recken ihre Köpfe aus der dunklen Erde, an den Bäumen ist schon ein zartes Grün zu erkennen. Die Stimmung draußen spiegelt sich zum Glück auch in meinem Unternehmen wieder. Erste Kontakte in diesem Jahr sind auf fruchtbaren Boden gefallen, die Projekte wachsen und gedeihen.

3. Vorschlag zu einem Treffen

Schlagen Sie ein Treffen vor oder weisen Sie dezent darauf hin, dass der Empfänger sich gerne bei Ihnen melden oder einfach mal vorbeikommen kann.

Bei all der Arbeit freuen wir uns aber jederzeit über nette Besuche. Kommen Sie in den nächsten Tagen doch einfach mal auf einen Kaffee vorbei.

4. Beenden Sie Ihr Schreiben mit den Oster- bzw. Frühlingsgrüßen

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest – auf dass der Osterhase viel Schokolade und bunte Eier bringt.

oder

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen schönen Frühlingsanfang – auf dass die Sonne bis in Ihr Herz scheint, Sie wärmt und Ihr Leben glücklich macht.

Bildnachweis: gudrun / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: