Businesstipps Marketing

Ihr Wording: So wählen Sie passenden Wortschatz!

Lesezeit: 2 Minuten Nehmen Sie zumindest diese beiden Perspektiven ein, wenn Sie für Werbung und PR texten (lassen): Was passt zu Ihnen als Unternehmen & Wie adressieren Sie exzellent die Begriffswelten Ihrer Zielgruppe(n)?!

2 min Lesezeit

Ihr Wording: So wählen Sie passenden Wortschatz!

Lesezeit: 2 Minuten

Am Beispiel der Deutschen Bahn lässt es sich gut erläutern.

DB sucht Azubis – mit Plakaten am und im Bahnhof

DB kann Model sein, um von Anderen zu lernen: Natürlich nutzt die Deutsche Bahn dafür Außenwerbung, und zwar als "Verkehrsmittel-Werbung". Nämlich mit Plakaten – Bahnhöfen: Auch das "redaktionelle Umfeld" beeinflusst den Erfolg Ihrer Botschaft mehr oder weniger positiv, das lässt sich daraus schon mal lernen! Denn als potenzieller "Lehrling" bin ich wahrscheinlich mit einer S-Bahn zur Schule unterwegs (jedenfalls in Köln, z.B.). Und das Gehirn nimmt unterschwellig wahr, dass zum Bahnhof natürlich die DB passt.

Bedeutet für Sie: Überlegen Sie, in welchem Umfeld Ihre potenziellen Kunden, Bewerber, … Sie und Ihre Botschaft erwarten. (Deshalb sehen Sie an Baustellen jeglicher Art die Werbe-Tafeln und –Banner der ausführenden Unternehmen!) Es sei denn, Sie wollen schlicht für Aufmerksamkeit sorgen, indem Sie unterhalten – dann passen Freizeit-Situationen wie bei den City-Cards in Restaurants, die schlicht über peppige Bild-Motive wirken. 

DB  sucht Azubis – und zwar mit einer "Railshow"!

Sie kennen das und tun es vielleicht selbst immer mal wieder: Sie bieten Ihre Produkte, Ihre Leistung per "Roadshow" an. Gemeint ist eine Art „Hausmesse“, mit der Sie an unterschiedlichen Orten auftreten, um sich zu präsentieren: In Hotels z.B. Was macht die Bahn? Sie will sich ja bewusst vom Straßenverkehr distanzieren, da wäre der Begriff "Roadshow" kontraproduktiv. Zwar ist kaum anzunehmen, dass ein Empfänger der Botschaft bewusst assoziiert, dass "road" kaum zu "railway" passt, doch viele könnte das unbewusst stutzen lassen. Was meint, es mangelt an Konsistenz, an Übereinstimmenden. Schon schweifen die Gedanken ab, Leser lässt sich ablenken – das war es, mit einem potenziellen Azubi-Kontakt! – Und was machen Sie aus recht gängigen, also häufig gebrauchten Begriffen wie "Roadshow" oder "Familienpackung"? 

Spielen Sie mit passenden Worten!

Das geht ganz einfach, wie das Beispiel der DB zeigt: Aus "road" wird "rail" – die Botschaft ist trotzdem sofort verständlich. Und da die DB kaum Grund- oder Hauptschüler ansprechen möchte, die eher weniger mit der S-Bahn oder einem Regionalzug unterwegs sind, darf das Wortspiel als wirksam gelten. Was wäre das bei Ihnen? Um im Bild zu bleiben, vielleicht eine "Work-Show", wenn Sie einen Handwerks-Betrieb haben oder auf dem industriellen Sektor tätig sind. Oder eine "Rad-Show", wenn Sie mit Fahrrädern, Kfz oder (Augen zwinkernd!) mit z.B. mit einem mobilen Back-Angebot unterwegs sind, mit vielen runden Gebäck-Stücken. Und natürlich wird aus der "Familien-Packung" z.B. ein "Six-Pack", weil die Zielgruppe Männer ist, für Grillen & Co. (obwohl der Sechserpack Schnitzel nix mit Bier oder mit Bauchmuskeln zu tun hat). – Welche Ideen haben Sie?

Bildnachweis: pixabay.com (geralt) CC0 Public Domain

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: