Arbeit & Beruf Businesstipps

Ihr Schulprofil – Bringen Sie es mit Ihrem Schulmotto auf den Punkt

Lesezeit: 2 Minuten Werbesprüche entwickeln sich oft zu regelrechten Ohrwürmern wie "Haribo macht Kinder froh". Marktanteile zu erobern haben Sie für Ihre Schule jedoch nicht nötig. Doch nutzen Sie den zweiten Vorteil eines solchen Markenzeichens und fördern Sie mit einem Schulmotto die Corporate Identity von Lehrern, Schülern und Eltern.

2 min Lesezeit
Ihr Schulprofil – Bringen Sie es mit Ihrem Schulmotto auf den Punkt

Ihr Schulprofil – Bringen Sie es mit Ihrem Schulmotto auf den Punkt

Lesezeit: 2 Minuten

Vom Schulprofil ableiten

Das Motto muss zu Ihrem Schulprofil, Ihrem Schulprogramm und Ihrem gesamten Corporate-Identity-Konzept passen. Nehmen Sie das Schulprofil als Ausgangspunkt: Es drückt die Schwerpunkte aus, mit denen Sie Ihre Schüler besonders fördern – die Besonderheiten Ihrer Schule, ihre typischen Ausprägungen und die daraus resultierende Unverwechselbarkeit Ihrer Schule.

Bieten Sie beispielsweise eine besondere musikalische Förderung durch eine Bläserklasse oder mehrere Musik-AGs? Oder leistet Ihre Schule in der Berufsorientierung ganz besonders viel? Dann bringen Sie dies mit Ihrem Schulmotto auf den Punkt. 

Kurz und eingängig formulieren

Ein Schulmotto als verkürztes Schulprofil, das 15 und mehr Angebote Ihrer Schule enthält, erfüllt seinen Zweck nicht. Denken Sie noch einmal an den Werbespruch: Den Haribo-Slogan kann man sich v. a. deshalb so leicht merken, weil er kurz ist und eine Sprachmelodie enthält. Abstrahieren Sie also die Quintessenz aus den 15 profilbildenden Angeboten.

Überlegen Sie:

  • Wozu dienen die Angebote und was wollen Sie mit ihnen erreichen: Sie wollen Ihre Schüler optimal auf die Zukunft vorbereiten.
  • Worauf legen Sie bei dieser Vorbereitung besonderen Wert? – Sie möchten Ihren Schülern möglichst viel Selbstverantwortung übertragen.
  • Dabei wollen Sie auch die Verantwortung für die Gemeinschaft fördern und das Soziale nicht zu kurz kommen lassen? Dann betonen Sie das Gemeinsame.

Schon haben Sie Ihr Schulmotto: „Aktiv – gemeinsam – in die Zukunft“.

Das Schulmotto finden

Wie entsteht Ihr Schulmotto? Keinesfalls sollte es von Ihnen im Alleingang entworfen werden, so verlockend dies auch ist. Beziehen Sie stattdessen möglichst alle Betroffenen in die Suche nach dem Schulmotto ein, damit es für sie eine tatsächliche Bedeutung bekommt und nicht eine leere Worthülse wird.

Schreiben Sie beispielsweise einen Wettbewerb aus. Informieren Sie Ihre Schüler im Rahmen einer Schulversammlung über den Sinn des Schulmottos und worauf es ankommt. Lassen Sie die schulischen Gremien,  den Schulelternbeirat, die Schülervertretung und die Gesamtkonferenz über die eingereichten Vorschläge abstimmen.

Für die Corporate Identity fruchtbar werden lassen

Kombinieren Sie das Schulmotto mit den weiteren  Elementen Ihres Corporate Designs, vor allem dem Schriftzug des Namens und dem Logo. Lassen Sie es zum festen Bestandteil des gesamten einheitlichen Schriftwesens werden, das die Schulleitung und die Lehrer benützen.

Beziehen Sie es in die gesamte Öffentlichkeitsarbeit ein. Vor allem: Sorgen Sie dafür, dass es sich in der Qualitätsarbeit an Ihrer Schule niederschlägt und immer wieder als Leitlinie für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess an Ihrer Schule dient.

Fazit: Ein Schulmotto ist kein Werbespruch. Sorgen Sie dafür, dass es an Ihrer Schule gelebt wird. 

Lesen Sie zu diesem Thema auch meine Artikel:

Bildnachweis: Sengchoy Inthachack / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: