Businesstipps Existenzgründung

Hundeschuhe: Eine clevere Geschäftsidee

Lesezeit: < 1 Minute Im Winter schaden Streusalz und Split den zarten Pfoten unserer geliebten Vierbeiner. Ein cleverer Unternehmer hat hier seine Geschäftsidee in der Marktnische entdeckt: Er fertigt spezielles Schuhwerk für Hunde an. Skurril, bizarr, keine Chance, belustigtes Kopfschütteln – das waren die Reaktionen von Freunden und Verwandten, als Wilhelm Fennen von seiner Geschäftsidee erzählte. Heute lacht niemand mehr. Der mutige Gründer ist mit seiner Firma "dogboots" erfolgreich.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Hundeschuhe: Eine clevere Geschäftsidee

Lesezeit: < 1 Minute
Rund 3.000 bis 4.000 Schuhe verkauft Fennen mittlerweile pro Jahr. Pro Hund kommt er auf 16 bis 24 Euro Umsatz. Die Schuhe bestehen aus elastischem Kunststoff. Es gibt sie in sieben verschiedenen Größen. Seine Kunden sind Tierhalter, die einen Schutz für ihre kleinen Lieblinge suchen, wenn es beispielsweise draußen nass und kalt ist oder der Gassiweg über unwegsames und steiniges Gelände führt. Dogboots können aber auch im Haus benutzt werden, z.B. damit der Vierbeiner mit seinen Krallen nicht Türen, Parkett oder Polster zerkratzt.

Eine lukrative Marktnische, wenn man einmal die folgenden Zahlen betrachtet: Für rund 23 Millionen Haustiere in Deutschland haben die Besitzer 2005 immerhin rund 3 Milliarden Euro ausgegeben. Dabei stieg der Umsatz für Hundezubehör 2005 um rund 1,7% gegenüber 2004 auf satte 120 Millionen Euro.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: