Businesstipps

Home Office: Flexibler Arbeitsplatz und Büro überall

Lesezeit: 3 Minuten Home Office kann bedeuten, die Mails im Garten abzurufen und das Konzept bei Entspannungsmusik auf dem Sofa zu entwickeln. Im Home Office können Sie Ihren aktuellen Arbeitsplatz dort aufschlagen, wo Sie die jeweilige Aufgabe in bester Stimmung und Qualität erledigen können.

3 min Lesezeit

Autor:

Home Office: Flexibler Arbeitsplatz und Büro überall

Lesezeit: 3 Minuten

Wer ein Home Office betreibt, hat vielleicht noch nicht alle Vorteile dieser Organisation im Büro erkannt. Als Heimarbeiter genießen Sie beispielsweise den Vorteil, mehrere Arbeitsorte zur Verfügung zu haben. Klar können Sie direkt an Ihrem Schreibtisch in Ihrem Home Office arbeiten. Vielleicht aber kommen Ihnen die besten Ideen, wenn Sie bequem auf Ihrer Couch im Wohnzimmer sitzen. Erste Ideenskizzen im entspannten Ambiente und dann den Wechsel zum Arbeitsplatz Home Office. Oder Sie nutzen Balkon, Terrasse oder Ihren Garten, um kreative Konzepte zu entwickeln. Und den Arbeitsplatz können Sie auch in einen Park oder ein Cafe verlegen.

Nutzen Sie die Vielfalt im Home Office
Verstehen Sie die Vielfalt des Arbeitsplatz "Home Office" wirklich als Vorteil. Je nach Laune und Ziel arbeiten Sie in Ihrem Büro besser als draußen. Aber auch Besprechungen lassen sich gut nach außerhalb verlagern. Richten Sie Ihr Home Office flexibel dort ein, wo Sie sich gerade mit der Aufgabe am wohlsten fühlen.

Eine Freundin von mir, die ein Home Office betreibt, arbeitet beispielsweise für alles, was mit Kalkulationen zu tun hat, sehr gern und unglaublich konzentriert in ihrer Küche. Der Raum ist sonnendurchflutet, was ihre gute Laune steigert. Sie sitzt im Hochstuhl an ihrem Tresen und kann während des Arbeitens bequem per Knopfdruck einen Kaffee "drücken". Das ist ein Arbeitsplatz, bei dem man die Vorteile des Home Office so richtig genießen kann.

Die richtige Technik für Ihr Home Office
Der beste Arbeitsplatz ist der, der mit Ihnen "mitwandert". Was nützt Ihnen ein Desktop-PC, wenn Sie lieber die frische Luft auf Ihrer Terrasse genießen würden? Für die richtige Art der Qualität an Ihrem Arbeitsplatz sorgt eine gute Erreichbarkeit per Internet und Telefon. Hier ein paar grundlegende Tipps, wie Sie Ihr Home Office auf Vordermann bringen.

Nicht im Büro und doch erreichbar im Home Office
Wenn Sie wirklich ernst machen wollen mit der Flexibilität im Home Office, werden Sie um ein Notebook gegenüber einem Desktop-PC wahrscheinlich nicht herum kommen. Dabei sollten Sie auch überlegen, mehrere Netzteile anzuschaffen: Sie können ein Netzteil fest im Büro lassen, eins in Ihrer Laptoptasche mitnehmen und eventuell ein drittes an einem bevorzugten Arbeitsplatz in Ihrer Wohnung lassen. Es muss nicht immer das Original-Netzteil sein, auch universale, aber passende Netzteile erfüllen ihren Zweck.

Als nächste wichtige Einrichtung in Ihrem Home Office ist ein drahtloses Funknetzwerk WLAN zu nennen. WLAN ermöglicht Ihnen grenzenlose Flexibilität in Ihrer Wohnung und im Garten. Damit können Sie bequem auf Ihrem Balkon sitzen und Mails abrufen oder im Internet recherchieren. Sie sind online mit der Welt verbunden und sitzen dabei ganz bequem in Ihrem Home Office. Beim Wireless LAN ist unbedingt darauf zu achten, dass Sie Ihren Anschluss sicher verschlüsseln.

Telefon und Fax im Home Office
Entweder Telefonanlage oder Handy? Das macht für ein wirklich flexibles Home Office nicht so viel Spaß, wenn Ihr Garten lockt, aber ein wichtiger Rückruf erwartet wird. Dann wäre es gut, wenn Sie zumindest ein Handtelefon haben. Oder noch besser: Ein Homezone-Tarif als Geschäftsnummer sorgt dafür, dass Sie auch im Kaffee um die Ecke jederzeit erreichbar sind.

Benötigen Sie Fax? Mit einer "Unified Messaging"-Lösung können Sie sich die Faxe in Ihr E-Mail-Postfach liefern lassen, egal ob Sie gerade im Büro oder unterwegs sind. Und das Versenden klappt damit natürlich auch mobil. So sind Sie erreichbar, aber trotzdem flexibel in der Wahl Ihres Arbeitsplatzes.

Die grenzenlose Freiheit im Home Office
Wenn Sie jederzeit und ortsungebunden auf das Internet und Ihre E-Mails zugreifen wollen, dann benötigen Sie eine UMTS-Karte und WLAN-Hotspots. Wenn Sie offene WLAN-Hot-Spots nutzen, sollen Sie passwortgeschützte Seiten nur via SSL (im Browser) oder über ein Virtual Private Network (VPN) öffnen. Sonst können Ihre Passwörter oder Bankdaten sehr einfach ausgespäht werden.

Ein VPN bekommen Sie entweder über Ihren Internet-Provider oder Sie nutzen OpenVPN-Dienste. Und dann spricht nichts mehr dagegen, dass Sie im Stadtpark mit Ihrem Notebook Ihren Geschäftsbericht fertig stellen und gleich per Mail versenden.

Jetzt sind Sie dran
Wenn Sie bereits im Home Office arbeiten oder überlegen, Ihren Arbeitsplatz zu verlagern, dann sollten Sie diesen Artikel nicht nur lesen, sondern gleich überlegen, wie Sie den größten Nutzen aus den Informationen ziehen. Überprüfen Sie für sich die vorgestellten Tipps. Suchen Sie sich die Punkte heraus, die Sie umsetzen wollen. Überlegen Sie sich, wie die ersten drei Schritte dazu aussehen und wann Sie sie umsetzen. Setzen Sie Ihre Ideen um und vielleicht lesen Sie schon den nächsten Artikel von mir in Ihrer Küche, auf Ihrem Balkon oder in Ihrem Lieblingscafé.

Vielleicht ist auch in diesen Artikeln noch etwas für Sie dabei?

Wenn die normale Arbeitsorganisation für Sie nicht passt
6 Tipps für eine schlanke Ablage
Terminabsprachen einfach mit Doodle

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: