Businesstipps Personal

Hitzeschutz-Kleidung: Wann wird sie benötigt?

Lesezeit: 1 Minute Wenn es beruflich ziemlich heiß wird, so müssen Sie für Ihren Körper eine entsprechend Kühlung bereitstellen. Nicht nur bei Hitze im Sommer wird eine Hitzeschutz-Kleidung eingesetzt. Auch bei sehr heißen Arbeiten in Produktionsbetrieben muss ein entsprechender Hitzeschutz für den Körper verwendet werden. Mehr darüber erfahren Sie hier.

1 min Lesezeit

Hitzeschutz-Kleidung: Wann wird sie benötigt?

Lesezeit: 1 Minute

Manchmal ist es nicht möglich, Gefährdungen durch wirksame technische oder organisatorische Maßnahmen zu vermeiden. Das gilt auch bei der Einwirkung von Hitze. Besonders wenn Sie sich vor heißen Oberflächen, Metallspritzern, Feuer und Hitzestrahlung schützen müssen.

Was Hitze an Ihrem Körper bewirken kann

Wenn Sie zum Beispiel eine heiße Oberfläche, welche mehr als 50 Grad Celsius hat, angreifen, so führt das zu Verbrennungen auf Ihrer Haut. Der Verbrennungsschmerz kommt mit einer gewissen Verzögerung hinzu und ist dann sehr intensiv und leider auch sehr nachhaltig. Die Intensität Ihrer Verbrennung hängt dann von der Dauer des Kontaktes, Material, Empfindlichkeit Ihrer Haut und Temperatur ab.

Bei der Hitzestrahlung verhält sich die Sache ähnlich. Ab einer Stärke von 300 Watt pro Quadratmeter kommt es zu einer Schädigung auf Ihrer Haut. Hitzestrahlungen werden durch glühende Metalloberflächen und Metallschmelzen ausgesendet. Die Intensität der Verbrennung hängt im Wesentlichen vom Abstand zur Strahlungsquelle, der Temperatur, die Einwirkzeit und die Fläche des strahlenden heißen Materials abhängig.

Offene Flammen

Ähnlich verhält es sich mit offenen Flammen. Die Flamme eines brennenden Holzstückes  hat eine Temperatur von 300 Grad Celsius. Die Flamme eines Schweißbrenners kommt sogar auf 1500 Grad Celsius. Also genug Potential für massive Gefährdungen durch Hitze.

Auch Metallspritzer sind eine heiße Sache. Metalle lösen sich wenn sie flüssig sind und können durch Zugabe von Energie in die Umgebung Spritzen. Dass passiert zum Beispiel beim Schweißen oder beim Schleifen von Metallen. Wenn die Metallspritzer wieder erstarren, können sie immer noch eine Temperatur bis zu 1000 Grad Celsius haben.

Resümee

Mit diesen angeführten Erkenntnissen ist es jetzt für Sie einfach zu verstehen, warum bei gewissen Umständen es notwendig ist, eine entsprechende Hitzeschutz- Kleidung zu tragen. Wichtig sind  zuerst eine gründliche Gefährdungsbeurteilung und das Setzen geeigneter Schutzmaßnahmen gegen Hitze.

Es gibt sehr viele Arten von Schutzkleidung gegen Hitze. Diesem Kapitel widmen wir uns ausführlich mit einem eigenen Artikel auf diesem Portal Arbeitsschutz.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: