Arbeit & Beruf Businesstipps

Handouts: Effektives Korrekturlesen

Lesezeit: < 1 Minute Da haben Sie den Text Ihres Handouts 5-mal gegengelesen – und zum Schluss sind doch noch einige Rechtschreibfehler drin. Dieses Phänomen haben Sie sicherlich auch schon diverse Male beobachtet. Woran das liegt und wie Sie dies abstellen, sagt Ihnen "Der neue REDENBERATER":

< 1 min Lesezeit

Handouts: Effektives Korrekturlesen

Lesezeit: < 1 Minute
  • Lesen Sie einmal folgenden Text:
    Enie äeurßst verffblüedne Nachrhict errtheice uns in deiesn Tegan aus Eaglnnd: "Eienr nuee Stiude bgseat, dsas die Rehenifloge der Bshcuteban in eienm Wort keine Rlloe sieplt. Das Wort blbeit lesabr. Um Ziet zu spaern, acthet das menschliche Hrin biem Leesn nihct auf jdeen eiznnelen Bucehbstan, sodenr nmimt das Wort als Gazens whar."
  • Obwohl kaum ein Wort richtig geschrieben ist, liest sich der Text doch recht flüssig, oder? Und so schalten Sie das automatische interne Korrektursystem aus, das Tipp- und Rechtschreibfehler zulässt: Lesen Sie Silben statt ganze Wörter, also: Re-de-Ma-nu-skript, Te-le-gramm, Bau-steine, for-mu-lie-ren, Re-pa-ra-turen – unabhängig davon, ob Sie laut oder leise lesen. Das Silben-Korrekturlesen dauert zwar etwas länger, doch dafür ist es sehr effektiv!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: