Businesstipps Unternehmen

Gut funktionierende Kommunikation im Unternehmen sichert Erfolg

Lesezeit: 2 Minuten Genauso wie in einer Partnerschaft kann es auch in einem Unternehmen zu Missverständnissen kommen, die durch eine misslungene Kommunikation entstehen. Diese Missverständnisse oder auch entstehende Konflikte können durchaus Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens haben.

2 min Lesezeit

Gut funktionierende Kommunikation im Unternehmen sichert Erfolg

Lesezeit: 2 Minuten

Deshalb heißt es, möglichst viele Maßnahmen zu ergreifen, um die Kommunikation innerhalb des Unternehmens zu fördern. Verschiedene Etagen, Abteilungen oder Zuständigkeitsbereiche heißen nicht, dass man aneinander vorbei arbeiten sollte. Denn schließlich fügen sich alle Mitarbeiter zu einem Ganzen zusammen, um so den Erfolg des Unternehmens zu sichern.

Gerade aus diesem Grund ist es wichtig, für eine funktionierende Kommunikation zu sorgen. Sowohl die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern, aber natürlich auch zwischen den Angestellten und der Führungsebene muss stimmen, damit ein Unternehmen effizient arbeiten kann.

Ein paar Tipps können bei der Förderung der Kommunikation hilfreich sein und spezielle Übungen zur Kommunikation helfen, diese zu optimieren.

Interne Kommunikation verbessern

Nur wer sich in seiner Arbeitsumgebung wohlfühlt, wird auch den Mut und das Vertrauen haben, offen zu sprechen. Ein harmonisches Arbeitsklima ist daher eine der Grundvoraussetzungen, damit die Mitarbeiter ihre Meinung äußern und auch kreative Ideen in Projekte einbringen können, ohne dafür angegangen zu werden. Angst und Unwohlsein sorgen für Schweigen. Daher sollte für eine interne Vertrauensbasis gesorgt werden.

Ungestörter Informationsfluss für eine bessere Kommunikation

Auch ein ungestörter Informationsfluss ist ein wichtiges Kriterium, der für eine funktionierende Kommunikation essenziell ist. Gerade in sehr großen Unternehmen ist es daher sehr nützlich, Hausmitteilungen und Informationsschreiben zu verfassen und regelmäßig zu veröffentlichen. So haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, über Veränderungen und anstehende Ereignisse informiert zu werden. Nur so bleibt die Identifikation und das Gefühl der Einheit mit dem Unternehmen erhalten.

In solchen Mitteilungen kann dann etwa auch über stattfindende Betriebsausflüge oder Mitarbeiterveranstaltungen informiert werden. Auch solche gemeinsamen Unternehmungen fördern das positive Miteinander und damit auch die Kommunikation. Die Atmosphäre auf solchen Veranstaltungen sorgt ganz von alleine dafür, dass sich Gespräche entwickeln.

Förderlich für eine gute Kommunikation ist auch ein sogenanntes Intranet. Dieses ist im Gegensatz zum gewöhnlichen Internet nicht für jeden zugänglich, sondern funktioniert nur betriebsintern. Dadurch lassen sich wichtige Mitteilungen in Windeseile verbreiten. Den Mitarbeitern können zusätzliche Funktionen wie beispielsweise ein Forum zur Verfügung gestellt werden.

Ein Intranet kann auch das beliebte schwarze Brett ersetzen oder dieses ergänzen. Am schwarzen Brett werden durch regelmäßige Aushänge ebenfalls Neuerungen bekanntgegeben.

Gerade ein großes Unternehmen bietet einen sehr komplexen Mitarbeiterstab. Jeder Angestellte ist anders, jeder hat seine eigene Art zu kommunizieren. Aber jeder einzelne Mitarbeiter wird benötigt, um Konzepte umsetzen zu können und die Unternehmenserwartungen zu erfüllen.

Daher ist es wichtig, dass die Angestellten das Bewusstsein haben, im Wohle des Unternehmens zu handeln. Ihr Wissen wird benötigt, ihre Verbesserungen und Vorschläge sind willkommen. Dieses Gefühl muss ihnen vermittelt werden, damit sie zu der Entwicklung beitragen können.

Gerade für die Führungsebene ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass der Ton die Musik macht. Wer zu trocken oder gar aggressiv auf seine Mitarbeiter zugeht, wird nichts erreichen. Anweisungen und generelle Mitteilungen sollten verständlich und anschaulich übermittelt werden. Denn werden diese nicht verstanden, tritt bei den Mitarbeitern schnell Frustration ein. Vorgesetzte sollten sich das nötige Einfühlungsvermögen aneignen, um auf ihre Mitarbeiter eingehen zu können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: