Businesstipps Marketing

Google Maps mit Smartphone Offline Navigation

Lesezeit: 2 Minuten Von Version zu Version wurde Google Maps als Navigation für Android-Systeme immer besser und leistungsfähiger. Neben der reinen Navigation wurde auch das Segment der Zusatzinformationen zunehmend ausgebaut, so dass etwa öffentlicher Nahverkehr, Gastronomie oder sonstige Einrichtungen von Interesse ganz selbstverständlich dazugehören. Google Maps ist daher für Autofahrer, Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel oder Fußgänger gleichermaßen interessant und lohnenswert.

2 min Lesezeit

Autor:

Google Maps mit Smartphone Offline Navigation

Lesezeit: 2 Minuten

Technisch basiert Google Maps zunächst auf dem GPS-Signal. Über dieses wird jeweils Ihr aktueller Standort ermittelt, der dann die Basis zur Berechnung des Weges zu Ihrem Ziel darstellt.

Damit Sie keine Abzweigung verpassen oder an keiner Haltestelle vorbeifahren, warnt Sie Google Maps rechtzeitig optisch und durch Sprachausgabe. Fortan gibt es auch keine Unsicherheiten mehr bei Bahnfahrten, denn Google Maps sagt Ihnen zuverlässig, an welcher Haltestelle Sie aussteigen müssen.

Google Maps läuft im Hintergrund

Keine Sorge, Sie müssen sich nicht ständig aktiv mit Google Maps beschäftigen, wenn Sie auf Reisen sind. Sie geben lediglich anfangs Ihre Daten ein (Startpunkt und Ziel), der Rest läuft praktisch von allein und auf Wunsch auch im Hintergrund.

Sie können sich also durchaus mit anderen Dingen beschäftigen oder auch Ihr Smartphone anderweitig nutzen. Sollte ein Richtungswechsel, eine Haltestelle oder ein anderer Handlungspunkt anstehen, dann meldet sich Google Maps rechtzeitig bei Ihnen.

Sie können sogar so weit gehen und Ihr Handy ganz normal in der Hosentasche tragen. GPS reicht auch bis hierher und Google Maps kann bequem weiterarbeiten. Gibt es Handlungsbedarf, dann werden Sie es hören oder zumindest merken: Google Maps meldet sich auch per Vibration bei Ihnen.

Praktisch: Es geht auch ohne Internet

Ein interessanter und praktischer Teil ist die Smartphone Offline Navigation, die Google Maps unterstützt. Mit dieser Funktion sind Sie in der Lage, die jeweils nötige Umgebung – also die jeweilige Umgebung, die Ihre gewünschte Navigationsstrecke betrifft – schon vorab auf Ihr Gerät herunterzuladen. Google Maps unterteilt in Kartenabschnitte, genauer gesagt in Planquadrate von 16 km Außenlänge, und berücksichtigt stets Ihre Route, die durch das jeweilige Quadrat verläuft.

Je nach Ihrer Reiseroute oder Ihrem Smartphone-Tarif kann sich dieser Schritt sehr lohnen. Navigieren Sie etwa durch entlegene Regionen, so kann es vorkommen, dass Sie plötzlich keine Internetverbindung mehr haben. Diese ist aber wichtig, um das jeweils nötige Kartenmaterial zum aktuellen Standort herunterzuladen. Durch vorheriges Herunterladen der entsprechenden Abschnitte ist dieses Problem dauerhaft gelöst.

Ganz nebenbei kann die Offline Navigation auch bares Geld sparen, denn durch das Herunterladen von Kartenmaterial entsteht Datenverkehr, der mitunter teuer werden kann. Insbesondere, wenn Sie ins Ausland navigieren, wo durch Roaming-Gebühren die Datenübertragung noch einmal deutlich teurer ausfallen kann.

Schnell, praktisch und preiswert funktioniert die Offline Navigation vor allem dann, wenn Sie schon zu Hause ganz in Ruhe entsprechend Ihrer Route die nötigen Kartenabschnitte per WLAN herunterladen.

Achtung: Bevor Sie diese Funktion nutzen können, müssen Sie im Menü von "Google Labs" die Option "Kartenbereich herunterladen" einschalten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: