Businesstipps Microsoft Office

Google Calendar: Komfortabler Abgleich der Daten mit Outlook

Lesezeit: 2 Minuten Sich einen Google Calendar einzurichten hat viele Vorteile: Ihre Termine sind jederzeit verfügbar – Internetanschluss genügt. Und wenn Sie wollen, können Sie Ihren Google Calendar mit anderen Personen teilen. Noch vorteilhafter wird der Google Calendar dadurch, dass Sie ihn in beide Richtungen mit Ihrem Outlook-Kalender abgleichen können.

2 min Lesezeit

Google Calendar: Komfortabler Abgleich der Daten mit Outlook

Lesezeit: 2 Minuten

Den Google Calendar einfach synchronisieren
Um die Daten zwischen dem Google Calendar und Ihrem Outlook-Kalender auszutauschen, hat Google das kostenlose Synchronisierungs-Tool „Google Calendar Sync“ herausgebracht.

Google Calendar Sync installieren
Auf den deutschsprachigen Seiten von Google finden Sie bislang noch keine Informationen zu Google Calendar Sync. Dennoch können Sie das Synchronisierungs-Tool von einer amerikanischen Google-Seite herunterladen. Das bedeutet allerdings auch, dass die Programmoberfläche derzeit noch in Englisch gehalten ist. Problematisch ist das nicht, da die verfügbaren Optionen recht überschaubar sind.

Um Google Calendar Sync auf Ihrem PC zu installieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Laden Sie zunächst das Setup-Programm (Google Calendar Sync, version 0.9.3.5) aus dem Internet herunter. Dazu öffnen Sie folgenden Link: http://www.google.com/support/calendar/bin/answer.py?hl=en&answer=89955
  2. Starten Sie das Setup-Programm nicht sofort, sondern speichern Sie es auf Ihrer Festplatte. Die entsprechenden Optionen variieren je nach eingesetztem Browser. Im Internet Explorer klicken Sie zum Beispiel auf die Schaltfläche Speichern und in der danach angezeigten Dialogbox bestimmen Sie den Zielordner, in dem die Setup-Datei gespeichert werden soll. Speichern Sie das Setup-Programm von Google Calendar Sync auf Ihrer Festplatte.
  3. Nach dem Download wechseln Sie im Windows-Explorer in den Ordner, in dem Sie die Setup-Datei gespeichert haben, dort starten Sie GoogleCalendarSync_Installer.exe per Doppelklick. Falls daraufhin eine Sicherheitswarnung erscheint, erlauben Sie den Programmstart mit einem Klick auf die Schaltfläche „Ausführen“.
  4. Die Installation beginnt mit der Anzeige des Lizenzabkommens. Klicken Sie auf „I Agree“, um zuzustimmen.

Google Calendar Sync automatisch starten
Normalerweise müssen Sie Google Calendar Sync immer selbst aufrufen, damit Termine zwischen Outlook und dem Google-Kalender synchronisiert werden. Praktischer ist es, das Synchronisierungs-Tool gleich beim Einschalten des PCs zu starten. Das erreichen Sie, indem Sie eine Verknüpfung im Autostart-Ordner einrichten:

  1. Öffnen Sie das Windows-Startmenü und klicken Sie auf „Alle Programme“ und dann auf „Google Calendar Sync“.
  2. In dem daraufhin angezeigten Untermenü klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Befehl „Google Calendar Sync im Kontextmenü“ und wählen "Kopieren" an.
  3. Im Anschluss öffnen Sie noch einmal das Windows-Startmenü sowie das Untermenü „Alle Programme“.
  4. Suchen Sie darin nach dem Eintrag „Autostart“ und klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an.
  5. Im Kontextmenü rufen Sie den Befehl „Öffnen“ auf.
  6. Im daraufhin angezeigten Explorer-Fenster wählen Sie „Bearbeiten <=> Verknüpfung einfügen“ an.
  7. Der Dateiliste des Autostart-Ordners fügen Sie damit die Verknüpfung zu Google Calendar Sync hinzu. So wird das Programm in Zukunft automatisch beim Hochfahren Ihres PCs gestartet.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: