Businesstipps Marketing

Gönnen Sie sich ein Design-Lifting!

Lesezeit: < 1 Minute Mit dem Fachbegriff "Corporate Design" (CD) wird zusammen gefasst, wie und womit Sie mit Ihrem Unternehmen optisch nach außen wirken: Grafische Elemente im Rahmen Ihrer Corporate Identity also, das Erscheinungsbild. Hier erfahren Sie, wieso Sie sich ein Design-Lifting gönnen sollten.

< 1 min Lesezeit
Gönnen Sie sich ein Design-Lifting!

Gönnen Sie sich ein Design-Lifting!

Lesezeit: < 1 Minute

Was alles gehört zu einem Design-Lifting? Das hängt von Ihrer Art des Unternehmens ab – und betrifft dennoch immer die gleichen Elemente, wenn auch unterschiedlich intensiv. Sie verfügen über einen Standort, dann sollten Sie eine Beschriftung am Haus haben, dazu Hinweisschilder in der Umgebung. Sind Sie Händler mit mehreren Niederlassungen, potenziert sich das entsprechend.

Zur Geschäftsausstattung gehören alle Papiere: vom Lieferschein über die Rechnung bis hin zu Visitenkarte und werblichen Unterlagen. Auch Berufskleidung und erst recht Produktgestaltung und Verpackungen gehören dazu.

Ihr Erscheinungsbild gehört zum Design-Lifting

Dieses vereint bildliche und textliche Elemente: Ihr Logo, eine bestimmte Schriftart, Hausfarben und sogar das Wording gehören dazu. Manche Unternehmen bemühen sich bewusst darum, auf „Denglish“ zu verzichten. Dieses ist inzwischen allzu üblich geworden, vor allem im Marketing. Werbliche Aussagen ergänzen häufig das Logo, gerne Slogan oder auch Claim genannt, der eher als kompletter Satz formuliert. Wichtig ist, ein eingeführtes Corporate Design sollten Sie über längere Zeit beibehalten.

Doch manchmal kann es auch sein, dass ein Design-Lifting erforderlich ist. Das gilt jedenfalls, wenn Sie Ihr Angebot erheblich verändern – oder wenn Sie das Gefühl haben, Ihr bildliches Auftreten nach außen wirkt zu altmodisch.

Packen Sie Ihr Corporate Design ins Manual

Das CD dient der Wiedererkennung und stärkt das Image einer Marke im Markt. Entsprechend stellen größere Unternehmen strikt sicher, dass das Corporate Design durchgängig benutzt wird. Dabei helfen Handbücher, die etwa Werbeagenturen und Druckereien genau vorgeben, welche Schriften und Farben zu verwenden sind.

Ein Logo kann ggf. als Bildmarke patentrechtlich geschützt werden: Es dient dazu, sich gegenüber anderen Unternehmen zu differenzieren. Deshalb sollte Grundlage für eine CD-Entwicklung oder -Veränderung /-Anpassung auch sein, sich aktuell hiermit auseinander zu setzen: SWOT-Analyse, USP (unique selling point – Ihre Alleinstellungsmerkmale) und textliches Herantasten, via user benefit, reason why und style/tonality. (Ich weiß, Denglish…)

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: