Businesstipps Unternehmen

GmbH: Alle Gesellschafter müssen einem Verkauf von Anteilen zustimmen

Lesezeit: < 1 Minute Viele Gesellschaftsverträge beinhalten so genannte Vinkulierungen. Danach dürfen die einzelnen Gesellschafter ihre GmbH-Anteile nur verkaufen, wenn die Gesellschafterversammlung diesem Verkauf zustimmt. Für die Gesellschafter bedeutet das eine erhebliche Einschränkung.

< 1 min Lesezeit

GmbH: Alle Gesellschafter müssen einem Verkauf von Anteilen zustimmen

Lesezeit: < 1 Minute

Achtung: Soll eine Vinkulierung erst nachträglich eingeführt oder verschärft werden, reicht dazu ein Gesellschafterbeschluss mit 2/3-Mehrheit nicht aus, auch wenn diese eigentlich gesetzlich für Satzungsänderungen vorgesehen ist. Der Grund: Mit der Vinkulierung werden unmittelbar maßgebliche Rechte eines GmbH-Gesellschafters berührt. Es ist deshalb die Zustimmung aller betroffenen Gesellschafter erforderlich – im Regelfall also ein einstimmiges Votum. Wird der Beschluss über eine Vinkulierung ohne Zustimmung einzelner GmbH-Gesellschafter gefasst, ist er nichtig (OLG München, 23.^01.2008, Az: 7 U 3292/07).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: