Arbeit & Beruf Businesstipps

Gesprächsführung: Die 5 besten Themen für Small-Talk

Lesezeit: 2 Minuten Small-Talk fällt vielen Menschen in ihrer Gesprächsführung schwer. Das liegt daran, dass das scheinbar unverbindliche Plappern doch eine hohe Kunst ist. Lesen Sie hier, mit welchen 5 Themen Sie einfach in jeden Small-Talk starten und als kompetenter Gesprächspartner überzeugen.

2 min Lesezeit

Autor:

Gesprächsführung: Die 5 besten Themen für Small-Talk

Lesezeit: 2 Minuten

1. Small-Talk über Menschen, die Sie beide kennen
Gemeinsame Bekannte oder Freunde schaffen für Gesprächspartner eine Vertrauensbasis. Die Gesprächsführung fällt wesentlich leichter.
Möglicher Einstieg: "Ja, den Referenten heute kenne ich auch näher. Seit vielen Jahren arbeiten wir an gemeinsamen Projekten. Wie sind Sie denn mit ihm verbunden?"

2. Der "Klassiker" der Small-Talk-Themen: Der Beruf
Achtung: Beim Thema Small-Talk und Beruf kann man viel falsch machen. Vermeiden Sie platte Fragen nach Arbeitszeiten, Verdienst etc. Denken Sie daran, dass "Beruf" von "Berufung" kommt. Für viele Menschen ist der Beruf nicht nur ein Job oder ein Projekt. Sie sind mit ihm leidenschaftlich verbunden.
Das ist ein idealer Small-Talk-Einstieg: "War es schon immer Ihr Ziel, in dieser Branche zu arbeiten? Was hat Sie ursprünglich angetrieben?"

3. Schlagzeilen aus den Medien
Tagesaktuelle Themen und Schlagzeilen aus den Medien eignen sich immer als guter Einstieg in einen Small-Talk. Wenn Small-Talk unausweichlich wird, greifen Sie zu folgendem Trick: Merken Sie sich drei Themen, die durch die Medien gehen. Achten Sie darauf, wie drei unterschiedliche Medien mit dem Thema umgehen: Beispielsweise Ihre Tageszeitung, die BILD-Zeitung und ein TV-Sender. So können Sie sich schnell mit verschiedenen Meinungen bewaffnen, Thesen stützen und mit dem Thema spielen..
Möglicher Einstieg: "Ja, die Euro-Krise hat viele Seiten… Haben Sie bemerkt, wie unterschiedlich BILD und die seriösen Medien dieses Thema angehen? Die einen machen Stimmung, die anderen analysieren eiskalt… Was meinen Sie?""

4. Urlaub: Große Gefühle im Small-Talk
Viele Menschen betreiben Small-Talk in Situationen, in denen Sie viel lieber woanders wären. Das geht auch vielen Gesprächspartnern bei erzwungenen Small-Talks so. Nutzen Sie das, sprechen Sie Ihr Gegenüber darauf an und schaffen Sie so eine besondere Verbindung..
Möglicher Einstieg: "Ehrlich gesagt: Ich könnte mir Spannenderes als diese Tagung vorstellen. Wissen Sie, wo ich jetzt gerne wäre? Am Meer! Da geht es mir am besten. Ich kann ausspannen, die Seele baumeln lassen, mich sportlich betätigen. So wie im letzten Urlaub. Wird mal wieder Zeit. Wo würden Sie am liebsten hinfahren?"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: