Businesstipps Existenzgründung

Geschäftsideen im Einzelhandel

Lesezeit: 2 Minuten Eine sinnvolle und erfolgversprechende Methode, um sich selbständig zu machen ist die sogenannte Franchise-Methode. Hier kauft man sich mit seinem Startkapital in eine bereits bestehende Geschäftsidee ein. Sie werden quasi ein Geschäftspartner einer bestehenden Firma.

2 min Lesezeit

Geschäftsideen im Einzelhandel

Lesezeit: 2 Minuten

Franchise

Der Vorteil dabei ist, dass das Produkt, welches Sie verkaufen möchten, bereits gut am Markt positioniert ist. Gegebenenfalls können Sie mit den vorliegenden Konzepten werben und man bekommt Hilfe in unternehmerischen Belangen.

Der Nachteil dieses Modells ist, dass Sieziemlich eng an die Vorgaben des sogenannten Franchisegebers gebunden sind. Sie haben also wenig Freiräume zur Umsetzung Ihrer eigenen Idee. Das vorhandene Modell muss nach den Wünschen des Franchisegebers umgesetzt werden.

Dropshipping

Die sogenannte Dropshipping-Methode ist für Existenzgründer gedacht, die bereits eine feste und ausgereifte Geschäftsidee besitzen. Hier bieten sich Großhändler an, um die Produkte direkt vom Großhändler an den Endkunden zu versenden. Der Drophshipping-Partner selbst ist dabei "nur" für die Kundengewinnung zuständig. Er kann dabei zum Beispiel in einem Online-Shop die Produkte des Großhändlers anbieten. Er darf dann seine eigenen Preise dafür kalkulieren. Vorher sollte natürlich sorgfältig ausgewählt werden, welcher Großhändler für solch ein Streckengeschäft in Frage kommt.

Der Vorteil dieses Modells liegt dabei klar auf der Hand. Sie als Dropshipping-Partner brauchen die Waren nicht in einem Lager zu haben. Ebenso müssen Sie sich nicht um den Versand der Produkte kümmern. Es ist sogar möglich, die Rechnungen direkt an den Großhändler zu übersenden. Diese gehen dann mit der Lieferung dem Endkunden zu.

Ein Nachteil hingegen ist, dass der Dropshipping-Partner für Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Endkunden haftet. Er muss also im Falle einer Reklamation dafür sorgen, dass ein neues Produkt geliefert wird. Ebenso ist er für Rücksendungen verantwortlich. Wenn eine Kunde die bestellten Produkte zurücksendet, so kommen diese an den Dropshipping-Partner zurück. Er hat dann das Risiko, diese weiterverkaufen zu müssen.

Aus diesen Gründen sollte man vorher gut und ausgiebig mit dem Großhändler die genauen Vertragsbedingungen verhandeln, um später böse Nachteile zu vermeiden. Ebenso sollte man sich Gedanken darum machen, wo man eventuelle Rücksendungen weiter verkaufen kann.

Fazit

Diese beiden vorgestellten Varianten sind durchaus sinnvolle Maßnahmen, um sich im Einzelhandel selbständig zu machen. Selbstverständlich ist dabei zu beachten, dass Sie nur mit solchen Produkten handeln sollten, zu denen man auch das geeignete Wissen hat. Dieses ist besonders im Einzelhandel besonders wichtig. Sie müssen sich gegenüber Ihren am Markt bestehenden Konkurrenten absetzen und dem Kunden einen Mehrwert bieten.

Wenn Sie jedoch all diese Faktoren beachten, so ist es mit den geeigneten Partnern an Ihrer Seite durchaus machbar, sich in diesem Segment auf Dauer zu etablieren und den erfolgreichen Weg in die Selbständigkeit zu gehen. Haben Sie also den nötigen Mut und lassen Sie es auf einen Versuch ankommen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: