Businesstipps Existenzgründung

Geschäftsidee: Wohnzimmer-Konzerte organisieren

Lesezeit: < 1 Minute Elena Brückner organisiert Konzerte, in 2006 hat sie ihr Organisationstalent noch erweitert. Seitdem ist sie Franchise-Nehmerin des niederländischen Konzepts "Live in the Living" und bietet Wohnzimmer-Konzert im privaten Rahmen.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Geschäftsidee: Wohnzimmer-Konzerte organisieren

Lesezeit: < 1 Minute
Klappstühle für die ersten Wohnzimmerkonzerte
"Für viele Musiker, gerade aus dem Independent-Bereich, sind Wohnzimmer-Konzerte eine ideale Ergänzung zum gängigen Format", so die Berlinerin. 400 Euro investierte Brückner als professionelle Organisatorin in ihr erstes Wohnzimmer-Konzert. Für knapp 150 Euro besorgte sie erst einmal zwei Dutzend Klappstühle.

Wohnzimmerkonzerte kosten 11 Euro Eintritt

Als
Zielgruppe für die Wohnzimmer-Konzerte definiert sie musikinteressierte
Menschen zwischen 25 und 45 Jahren. Für den Besuch eines
Wohnzimmer-Konzerts nimmt sie 11 Euro pro Person Eintritt. Bei einer
maximalen Gästezahl zwischen 30 und 60 kommen so bis zu 660 Euro an
einem Abend zusammen.
Weitere Informationen: www.liveintheliving.de

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: