Businesstipps

Geschäftsidee: Der Trick mit der 100-Punkte-Liste

Lesezeit: 3 Minuten Eine der ersten und zugleich schwierigsten Herausforderungen bei einer Unternehmensgründung liegt im Finden einer passenden Geschäftsidee. Sie soll zum Unternehmer passen, möglichst das widerspiegeln, was er gern und gut tut, sie soll zukunftssicher sein, in der Umsetzung so einfach wie möglich, am besten völlig konkurrenzlos, und sie soll natürlich Geld abwerfen. Also was, im Himmel, könnte das sein? Versuchen Sie es mit einem Trick: Erstellen Sie Ihre 100-Punkte-Liste!

3 min Lesezeit

Geschäftsidee: Der Trick mit der 100-Punkte-Liste

Lesezeit: 3 Minuten

Trick 1 zur Geschäftsidee: Vergessen Sie erst mal das Geschäft und finden Sie 100 Ideen!
Kennen Sie das? Sie haben eine Geschäftsidee und je länger Sie darüber nachdenken, desto dümmer erscheint Sie Ihnen? Und nach Wochen oder Monaten des Nachdenkens ärgern Sie sich darüber, dass Sie schon wieder auf dem Holzweg waren und von vorn beginnen müssen. Ich kenne das von mir selbst nur allzu gut, daher mein erster Trick: Bevor Sie in die Tiefe gehen, gehen Sie zunächst in die Breite! Was Sie dafür brauchen? Einen Notizblock und einen Stift, die Sie immer bei sich tragen.

Notieren Sie ab sofort Ihre Ideen und Eindrücke von der Welt um Sie herum. Fangen Sie jetzt an und hören Sie erst dann auf, wenn Sie eine 100-Punkte-Liste erstellt haben. Notieren Sie sich:

  • Dinge, die Sie nerven
  • Dinge, die Ihnen fehlen oder die Sie vermissen
  • Dinge, von denen Sie sich wünschen, dass sie anders wären

Ganz wichtig dabei: Achten Sie in dieser Phase nicht darauf, ob Sie überhaupt einen Einfluss auf die Sache haben oder in welcher Geschäftsidee ein großes finanzielles Potential schlummert. Alles, was zu einer der drei oben genannten Kategorien passt, hat einen Platz auf Ihrer 100-Punkte-Liste verdient.

Sie sind genervt davon, dass Sie morgens immer auf den verspäteten Bus warten müssen? Auf die 100-Punkte-Liste damit! Sie wünschten sich, dass es den guten Wein aus dem Griechenland-Urlaub auch hier gibt? Auf die 100-Punkte-Liste damit!

Das Aufschreiben Ihrer 100-Punkte-Liste ist essentiell auf dem Weg zur Geschäftsidee
Wichtig ist nicht nur das Denken, sondern das Aufschreiben der Dinge, die Ihnen am Herzen liegen. Erstens verankert sich das, was Sie aufschreiben deutlich besser in Ihrem Kopf und zweitens werden Sie später noch mit der 100-Punkte-Liste arbeiten.

Mein Bekannter Alex arbeitete in einer Werbeagentur und war dort ziemlich unglücklich: Die Stimmung war schlecht, die Bezahlung noch schlechter und jeden Tag quälte er sich dorthin, bis er eines Tages den Entschluss fasste, meinen Tipp mit der 100-Ideen-Liste zu befolgen. Beim Durchsehen der 100-Punkte-Liste fiel ihm auf, dass er vor allem seine Erholung, also Freizeit, sportliche Betätigung und kleine Abenteuer vom Alltag vermisste.

Alex definierte daraus seine Geschäftsidee und hat heute ein Unternehmen, das gewissermaßen "Aussteigerreisen" für Geschäftsleute und Führungspersönlichkeiten organisiert. Seine Kollegen sucht er sich jetzt selbst aus. Ach ja: Und sein Gehalt hat sich verdreifacht.

Trick 2 zur Geschäftsidee: Ist Ihre 100-Punkte-Liste komplett?
Prima! Gehen Sie nun die 100-Punkte-Liste durch und haben Sie möglichst viel Spaß und Phantasie dabei! Träumen Sie! Malen Sie sich aus, wie es wäre, wenn Ihre Geschäftsidee Realität würde! Reden Sie mit Freunden und Familie darüber! Denken und träumen Sie beim Spazierengehen, im Park, im Auto, beim Feierabendbier.

Gehen Sie dabei ruhig chaotisch vor. Zwingen Sie sich nicht, über einen ganz bestimmten Punkt nachzudenken, sondern denken Sie an den Punkt von Ihrer 100-Punkte-Liste, der Ihnen gerade einfällt. Die anderen potentiellen Geschäftsideen gehen Ihnen schließlich nicht verloren.

Verliebt in eine Geschäftsidee?
Möglicherweise merken Sie nach einiger Zeit, dass Ihnen einige wenige oder eine ganz bestimmte Geschäftsidee nicht mehr aus dem Kopf geht. Sie haben sich regelrecht verliebt. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass Sie auf dem richtigen Weg sind! Jetzt, wo der Trick beginnt zu wirken überlegen Sie doch mal: Was könnte denn nun tatsächlich nötig sein, um die Idee in die Tat umzusetzen?

Welche Schritte müssten Sie tun, mit welchen Leuten müssten Sie sprechen? Wer könnte Ihnen wie dabei helfen? Macht jemand vielleicht bereits etwas ähnliches? Was könnten Sie besser machen als diese Person?

Haben Sie bei der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee keine Angst vor sogenannten "Profis"
"Woanders wird auch nur mit Wasser gekocht" hat mein Onkel immer gesagt. Es ist eine Binsenweisheit, aber ich war trotzdem jedes Mal wieder verblüfft, wenn ich merkte, dass sie tatsächlich wahr ist. Egal wo: Jeder macht Fehler, jeder hat Schwächen und niemand ist so perfekt, dass Sie nicht mit der gleichen Geschäftsidee, verknüpft mit Ihrer ganz persönlichen Note, ebenfalls Erfolg haben könnten. Sie werden Ihren Weg finden. Profi werden Sie dabei ganz von allein.

Also los: Investieren Sie jetzt das erste "Gründungskapital" für Ihr Unternehmen! Nehmen Sie sich fünf Euro und besorgen Sie sich Notizbuch und Bleistift! Und fangen Sie schon in einer halben Stunde an, den Trick mit der 100-Punkte-Liste umzusetzen. Viel Erfolg auf der Suche nach Ihrer Geschäftsidee!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: