Businesstipps Marketing

Gelungene Einstiege für Ihr Mailing

Lesezeit: 2 Minuten Wie fange ich mein Mailing nur an? Viele Unternehmer stellen sich diese Frage, sitzen dann vor dem weißen Bildschirm und quälen sich mit einem gelungenen Briefanfang. Hier finden Sie ein paar Vorschläge, wie Sie starten können.

2 min Lesezeit
Gelungene Einstiege für Ihr Mailing

Autor:

Gelungene Einstiege für Ihr Mailing

Lesezeit: 2 Minuten

Man nennt es auch Schreibblockade – es ist sehr frustrierend vor dem leeren Bildschirm oder dem weißen Papier zu sitzen, weil einem einfach nichts einfallen will. Sind dagegen die ersten Sätze geschrieben, läuft es meistens von ganz allein. Hier ein paar Formulierungen, die Ihnen sicher weiter helfen, um ein überzeugendes Mailing zu verfassen.

Zahlen Sie zu viel…

Was möchten Sie denn in Ihrem Werbebrief vermitteln? Wollen Sie ein günstiges Angebot vorstellen oder dem potenziellen Kunden ein Angebot machen, mit dem er etwas sparen kann? Beginnen Sie dann mit dem Satz „Zahlen Sie zu viel für…“.

Guten Tag, Herr Mustermann,

zahlen Sie zu viel für Ihre Versicherung? Haben Sie schon einmal die Abrechnung fassungslos in den Händen gehalten? Suchen Sie die Rechnung noch einmal heraus und vergleichen Sie deren Preise mit unseren…

Exklusiver Kreis

Manche Kunden verlangen eine Exklusivbehandlung. Stammkunden zum Beispiel oder solche, die hochwertige oder teure Güter bei Ihnen kaufen. Mit dieser Formulierung zeigen Sie, dass die Kunden eine Sonderbehandlung bei Ihnen genießen:

Sehr geehrte Frau Mustermann,

als gute Kundin erfahren Sie es heute als Erste: Das neue Produkt xyz ist endlich auf den Markt gekommen. Für Sie haben wir ein Exemplar reserviert. Sie müssen sich jedoch beeilen, denn auf Grund der großen Nachfrage können wir Ihnen xyz nur für 14 Tage zurücklegen.

Stellen Sie sich vor…

„Stellen Sie sich vor…“ – dieser Anfangssatz ist eigentlich in einem Mailing universell einsetzbar. Der Effekt: Der Kunde sieht vor seinem inneren Auge das Problem, das Sie lösen können.

Lieber Herr Mustermann,

stellen Sie sich vor: Sie haben alle Daten für die wichtige Präsentation erfasst. Jetzt wollen Sie alles ein letztes Mal in Ruhe durchgehen, aber was ist das? Nichts ist mehr so, wie Sie es eingegeben haben. Alles verschoben, zum Teil nicht mehr auffindbar und morgen ist schon der Termin! Gut, dass Sie die Software mit 24-Stunden-Service gebucht haben…

Ich lade Sie ein…

Schreiben Sie in Ihrem Werbebrief „Ich lade Sie ein…“ – dann wird das Mailing zur Einladung. Diese Technik lässt sich gut einsetzen, wenn Sie Testangebote machen:

Guten Tag, Frau Mustermann,

heute lade ich Sie ein, den neuen xyz 2 Wochen lang zu testen. Natürlich bei Ihnen zu Hause und ohne Kaufverpflichtung.

Bildnachweis: adiruch na chiangmai / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: