Businesstipps Recht

Fußball-EM: Müssen Sie Fernsehen und Radiohören bei der Arbeit dulden?

Lesezeit: < 1 Minute Die Fußball-EM steht langsam aber sicher bevor. Und natürlich werden viele Mitarbeiter die Spiele gerne live am Fernsehen oder im Radio verfolgen wollen. Problematisch wird das dann, wenn dieser Wunsch mit den persönlichen Arbeitszeiten kollidiert. Viele Arbeitgeber fragen sich, wie dann die Rechtslage ist.

< 1 min Lesezeit

Fußball-EM: Müssen Sie Fernsehen und Radiohören bei der Arbeit dulden?

Lesezeit: < 1 Minute

In der Regel ist dafür Ihre Zustimmung als Arbeitgeber erforderlich. Denn schließlich bezahlen Sie die Mitarbeiter für die Arbeit und nicht für das Verfolgen der Europameisterschaft. Ohne Sie geht es also nicht. Eine Ausnahme gibt es dann, wenn eine Betriebsvereinbarung mit dem Betriebsrat diese Frage regelt. Dann sind Sie an diese Regelung gebunden. Aber eine solche Betriebsvereinbarung ist ein Ausnahmefall.

Mein Rat ist, dass Sie Ihre Haltung zu dieser Frage klar mit den Mitarbeitern kommunizieren. Im Wesentlichen haben Sie 3 Möglichkeiten, von denen ich Ihnen bei entsprechend verantwortungsbewussten Mitarbeitern die dritte empfehle:

  1. Sie untersagen das Fernsehschauen bzw. Radiohören kategorisch und eindeutig, dokumentieren Sie dies.
  2. Sie geben das Fernsehschauen bzw. Radiohören komplett frei.
  3. Sie geben das Fernsehschauen bzw. Radiohören im Hintergrund frei, solange die Arbeitsleistung nicht nachhaltig davon beeinträchtigt wird.

Oder: Sie verfolgen ein oder mehrere Spiele gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern und nutzen das Ganze gleich als teambildende Maßnahme.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: