Businesstipps Unternehmen

Fünf Tipps für Ihre Pressemitteilung

Lesezeit: 1 Minute Ein Zeitungsbericht über das eigene Unternehmen ist wie ein Sechser im Lotto, denn die Presse ist einer der besten und wirkungsvollsten Empfehlungsgeber. Daher ist es wichtig, Pressemitteilungen zu verfassen und an die zuständigen Zeitungen und Zeitschriften zu verschicken. Hier sind fünf Tipps für Sie.

1 min Lesezeit
Fünf Tipps für Ihre Pressemitteilung

Fünf Tipps für Ihre Pressemitteilung

Lesezeit: 1 Minute

Tipp 1 für Ihre Pressemitteilung

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Thema angenommen wird, greifen Sie einfach zum Telefon. Suchen Sie den Kontakt zur Redaktion und erfragen Sie, welche Themen derzeit interessant wären. Erst dann sollten Sie mit dem Verfassen Ihrer Pressemitteilung beginnen, denn jetzt können Sie Ihr Thema auf die Wünsche der Redaktion ausrichten. Die Chance der Veröffentlichung Ihrer Pressemitteilung steigt somit enorm.

Tipp 2 für Ihre Pressemitteilung

Eine Pressemitteilung sollte bereits mit einer wirkungsvollen Headline glänzen. Journalisten haben kaum Zeit, Pressemitteilungen detailliert durchzulesen. Wirkt die Überschrift langweilig, wird die Pressemitteilung gar nicht erst gelesen. Daher sollten Sie den wichtigsten Punkt Ihrer Meldung wirkungsvoll hervorheben.

Tipp 3 für Ihre Pressemitteilung

Wenn Sie das Interesse des Journalisten mit der Überschrift geweckt haben, geht es direkt zum ersten Absatz. Hier befindet sich die zweite Hürde, die Sie schaffen müssen, damit eine Pressemitteilung möglicherweise gedruckt wird. Alle Kernaussagen gehören hierhin. Diese dienen als Teaser, damit der Journalist überhaupt weiter liest.

Tipp 4 für Ihre Pressemitteilung

Haben Sie es nun geschafft, eine starke Überschrift und einen interessanten Einstieg in die Pressemitteilung zu formulieren, geht es nun weiter im Text. Dieser sollte so kurz wie möglich sein und prägnant darstellen, was Sie der Öffentlichkeit mitteilen wollen.

Tipp 5 für Ihre Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind keine Werbebotschaft. Wenn Sie auf eine PR-Agentur verzichten, sollten Sie darauf achten, eine objektive, sachliche Sprache zu wählen. Kommen Sie schnell zum Punkt und teilen Sie die wichtigsten Details direkt am Anfang mit anstatt erst am Ende.

Bildnachweis: cirquedesprit / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: