Businesstipps Steuern & Buchführung

Fristverlängerung für fällige Steuererklärungen

Lesezeit: < 1 Minute Ohne Steuerberater müssen Sie Ihre Steuererklärungen (Einkommen-, Umsatz-, Gewerbesteuer etc.) bis zum 31.5. eines Jahres abgeben (durch Wochenenden und Feiertage kann sich diese Frist um wenige Tage verschieben). Das schaffen erfahrungsgemäß viele Unternehmer nicht. Wenn Sie Zeit gewinnen und Verspätungszuschläge vermeiden wollen, stellen Sie jetzt bei dem für Sie zuständigen Finanzamt einen formlosen Antrag auf Fristverlängerung.

< 1 min Lesezeit
Fristverlängerung für fällige Steuererklärungen

Fristverlängerung für fällige Steuererklärungen

Lesezeit: < 1 Minute

Musterformulierung:

Steuernummer: 330/1234/5678

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bitte ich um stillschweigende Fristverlängerung für die Abgabe meiner Einkommen-, Umsatz- und Gewerbesteuer-Erklärungen 20XX bis zum 30.9.20XX. Sofern ich von Ihnen nichts Gegenteiliges höre, gehe ich davon aus, dass Sie die Fristverlängerung genehmigen.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Klaus Mustermann 

Beachten Sie bei dem Antrag auf Fristverlängerung:

Fristverlängerung für fällige Steuererklärungen Geben Sie in Ihrem formlosen Antrag keine Gründe für die Fristverlängerung an. Nur auf Nachfrage müssen Sie erläutern, was Sie von der pünktlichen Abgabe abhält. Als Gründe nennen Sie dann z.B. Software-Probleme, Diebstahl von Unterlagen oder Feuerschäden, betriebliche Probleme wie Umzug, Ausfall Ihres Buchhalters.
Ihre Arbeitsüberlastung oder Krankheit wird dagegen nicht anerkannt, da Sie die Steuererklärungen ja von jemand anderem machen lassen können.

Ob das Finanzamt eine Fristverlängerung für die Abgabe der Steuererklärung genehmigt, entscheidet es nach eigenem Ermessen. In der Praxis gibt es gravierende Unterschiede. Während einige Finanzämter außerordentlich großzügig und unkompliziert vorgehen, verlangen andere umfangreiche Begründungen.

Lassen Sie Ihre Steuererklärungen durch einen Steuerberater erstellen, brauchen Sie sich nicht um eine Fristverlängerung kümmern. Denn Steuerberater müssen Ihre Erklärungen erst bis zum 30.9. eines Jahres abgeben und erhalten auf Antrag eine weitere Verlängerung bis zum 28.2. des Folgejahres.

Bildnachweis: olegdudko/123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: