Businesstipps

Förderung der Muttersprache – wie könnte sie aussehen?

Lesezeit: < 1 Minute Was verbirgt sich hinter grundsprachlicher Kompetenzerweiterung? Das Wort Kompetenz weist schon darauf hin: es geht um mehr als Wortschatz und Grammatik. So fördern Sie die Muttersprache.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Förderung der Muttersprache – wie könnte sie aussehen?

Lesezeit: < 1 Minute

Die muttersprachliche Kompetenz fördern

Schüler in der Kompetenz in der Muttersprache zu fördern, bedeutet, in ihnen spezielle sprachliche Fertigkeiten und Fähigkeiten zu entwickeln, um Wissen ins Leben zu übertragen.

Für die meisten bedeutet Sprachkompetenz: Lesen (schnell lesen), schreiben (fehlerfrei schreiben), und (ordentlich) sprechen. Soweit so gut. Sobald es um schulische Förderung geht, gilt es jedoch, noch mehr herauszuholen: so geht es beim Lesen um das Sinn vermittelnde Lesen, das eine gewisse vorausschauende Verstehfähigkeit voraussetzt.

Beim Schreiben um die Fähigkeit, teilweise auch abstrakte Zusammenhänge oder Konzepte im eigenen Kopf in – für andere – allgemeinverständliche Worte zu gießen, Handlungen chronologisch nachvollziehbar zu schildern, sowie Textsorten zu erkennen und zu benutzen.

Führen Sie die Teilnehmer an Hilfsmittel und Medien heran

Beim Verfolgen dieser Fertigkeiten steht nicht nur die regelmäßige (unerlässliche) Übung im Vordergrund, sondern auch das gezielte Heranführen an Hilfsmittel und Medien, Selbstkontrolltechniken und letztendlich der Versuch, davon zu überzeugen, dass der Gebrauch der Sprache Spaß machen kann und dass Sprache wiederum Hilfsmittel für weitere wichtige Kulturtechniken ist.

Wählen Sie die richtige Methode

Methodisch bedeutet dieser Ansatz, dass Übungsaufbauten so gestaltet sein müssen, dass speziell diese Techniken erlernt und verfestigt werden können, beispielsweise in:

  • Wortschatzspielen,
  • Improvisations- und Stegreifübungen,
  • unterschiedlichen Rechercheaufträge,
  • Streit- und Debattengespräche,
  • Übungen zum Decodieren von Textverknüpfungen,
  • Stilmerkmalsuche in Texten,
  • Übungen zum Erkennen und Gestalten von Textsortenmerkmalen,
  • Übungen zum Steuern von Leseerwartungen,
  • sowie Sprachbewusstheitsübungen.

Für alle Lernziele kann beispielsweise auch ein  kreativer Grammatikeinsatz sehr wirkungsvoll sein.

Potenziale entwickeln

Wenn Sie wollen, dass sich Ihre Schüler nicht nur richtig sondern auch gut in ihrer Muttersprache bewegen und mit ihr umgehen können, müssen Sie sich richtig gute methodische Konzepte einfallen lassen, um Potenziale bei Ihren Schülern zu entwickeln und an alle förderwürdigen Ressourcen heranzukommen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: