Businesstipps Steuern & Buchführung

Firmenwagen: Finanzamt muss das Fahrtenbuch auch mit kleinen Mängeln akzeptieren

Lesezeit: < 1 Minute Sollte Ihr Fahrtenbuch für Ihren Firmenwagen kleinere Mängel, wie z. B. einzelne vergessene Einträge haben, darf das Finanzamt das Fahrtenbuch deshalb nicht zurückweisen und stattdessen den zu versteuernden privaten Nutzungsanteil schätzen oder mithilfe der 1-%-Methode festlegen, urteilte der Bundesfinanzhof.

< 1 min Lesezeit

Firmenwagen: Finanzamt muss das Fahrtenbuch auch mit kleinen Mängeln akzeptieren

Lesezeit: < 1 Minute

Maßgeblich für die Anerkennung Ihres Fahrtenbuchs, so die Richter (Bundesfinanzhof, 10. April 2008: Aktenzeichen: VI R 38/06), ist, ob trotz Mängeln die Angaben vollständig und richtig sind und somit ein Nachweis des zu versteuernden Privatanteils an der Gesamtfahrleistung des Firmenwagens möglich ist.

Wenn es nur um kleinere Mängel geht, wie einzelne vergessene Eintragungen oder Kilometerangaben, die von denen auf einer Werkstattrechnung abweichen, muss das Finanzamt ein Fahrtenbuch trotzdem anerkennen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: