Businesstipps

Fettnäpfchen als Assistentin umgehen

Lesezeit: 2 Minuten Als Assistentin steht man zwischen den Stühlen: Auf der einen Seite der Chef, der der wichtigste Kunde ist, auf der anderen Seite Kollegen oder Geschäftspartner. Gern würde man es allen recht machen und alle Fettnäpfchen gekonnt umschiffen, doch das ist meist ein Drahtseilakt. Ich habe Ihnen einige Situationen ausgewählt, für die ich Ihnen meine Handlungsempfehlung geben möchte.

2 min Lesezeit
Fettnäpfchen als Assistentin umgehen

Fettnäpfchen als Assistentin umgehen

Lesezeit: 2 Minuten

Was tun? – Ihr Chef übt vor Dritten Kritik an Ihnen

Eine sehr unangenehme Situation für Sie: Ihr Chef kritisiert Sie, seine Assistentin, vor Dritten. Egal ob es Kollegen oder Kunden sind – dass Sie verärgert darüber sind, kann jeder gut nachvollziehen. Doch wem hilft es, wenn Sie Ihrem Chef im Gegenzug eine Szene machen und ihn zur Rede stellen? Vermeiden Sie dieses Fettnäpfchen. Sprechen Sie ihn besser persönlich an, wenn ein Gespräch unter vier Augen möglich ist.

Lassen Sie sich erklären, was Sie in seinen Augen falsch gemacht haben und entschuldigen Sie sich für Ihren Fehler. Bitten Sie ihn dann, zukünftig derartige Kritik nur unter vier Augen zu üben, damit Sie eine gemeinsame Lösung finden können.

Sie sind Zeugin: Diebstahl von Büromaterial

Sie erwischen einen Kollegen dabei, wie er Büromaterial des Unternehmens für sich privat einsteckt. Das ist Diebstahl und Sie müssen handeln. Bitten Sie also den Kollegen, das Büromaterial wieder zurückzulegen und schreiben Sie dann eine E-Mail an alle Kollegen, um darauf hinzuweisen, dass dieses Verhalten falsch ist. Sollten Sie den Kollegen noch einmal erwischen, sprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten darüber.

Jemand beschwert sich bei Ihrem Chef über Sie

Ihr Chef spricht Sie darauf an, dass sich jemand über Sie beschwert hat. Das kann Sie entweder aus heiterem Himmel treffen oder Sie sind schon vorbereitet, weil Sie eine Auseinandersetzung mit jemandem hatten.

Sind Sie vorbereitet, ist es umso besser. Also empfehle ich Ihnen, sich Notizen zu machen, falls eine Situation auftritt, die potenziell dazu führt, dass jemand sich über Sie beschwert. Schreiben Sie ein kurzes Memo, das Sie so im Ernstfall Ihrem Chef vorlegen können, um die Situation zu klären. Verfassen Sie das Memo schnell, um keine Details zu vergessen. Ist Ihr Verhältnis zum Chef gut, wird er wissen, was er an Ihnen hat. Sind Sie im Recht und haben sich professionell verhalten, wird er Ihnen glauben und den Rücken stärken.

Trifft Sie die Beschwerde aus heiterem Himmel, hören Sie sich an, was der Chef zu sagen hat. Versuchen Sie sich zu erinnern, wie die Situation für Sie war und wie es in Ihren Augen abgelaufen ist. Notfalls bitten Sie darum, etwas Zeit zum Rekapitulieren zu bekommen. Sprechen Sie dann erneut und ganz in Ruhe mit Ihrem Chef.

Bildnachweis: sepy / stock.adobe.com14

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...